Aktualisiert 08.09.2009 18:18

«OpenRide»Handy wird zur Mitfahrzentrale

Wer Geld sparen und die Umwelt schonen möchte, fährt nicht allein. Bei der Suche nach Gleichgesinnten soll schon bald das Mobiltelefon helfen.

von
hst

Forscher des deutschen Fraunhofer-Instituts für offene Kommunikationssysteme (FOKUS) haben auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin zum ersten Mal öffentlich ihre Entwicklung «OpenRide» gezeigt. Mit ihr sollen Handybesitzer Mitfahrer finden können. Sucht ein Fahrer selbst solche, gibt er übers Mobiltelefon sein Ziel ein. Es wird mit seiner aktuellen Position kombiniert und mit Suchanfragen abgeglichen. Das Ganze soll gemäss einer FOKUS-Mitteilung nahezu in Echtzeit funktionieren. Durch die geringe Verzögerung sollen auch noch Anfragen berücksichtigt werden, die gestellt werden, wenn der Fahrer bereits unterwegs ist. Dieser soll für jede Vermittlung eine geringe Provision zahlen.

«Unsere Entwicklung verknüpft mobile Endgeräte, Navigations- und Routenplanungssoftware, um automatisiert Mitfahrgelegenheiten zu vermitteln», erklärt Projektleiter Dr. Matthias Flügge. Die mobile Mitfahrzentrale solle sich damit besonders für Kurzentchlossene und städtische Fahrten eignen. «Damit erschliessen wir einen völlig neuen Markt, denn im Nah- und Alltagsverkehr werden typische spontane und kürzere Fahrten bisher nicht vermittelt», sagt Flügge.

Die Entwickler planen überdies, Bewertungsfunktionen und Nutzerprofile der Fahrer einzurichten. «Wir setzen auf geräteunabhängige Technologien, um den Service möglichst vielen Nutzern zur Verfügung stellen», sagt Anna Kress, technische Leiterin von «OpenRide». Das Tool soll daher auch auf iPhones und Google-Handys laufen. Die offene Infrastruktur solle nicht nur Mitfahrzentralen einen neuen Vermittlungskanal erschliessen, sondern auch für Mobiltelefonfirmen, Navigationsgerätehersteller und Netzwerkanbieter interessant sein. Im nächsten Jahr soll «OpenRide» marktreif sein. Schon Ende 2009 sollen erste Industriekunden das System testen können.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.