Löhningen SH: Hanf-Indoor-Anlage mit 1200 Pflanzen ausgehoben
Aktualisiert

Löhningen SHHanf-Indoor-Anlage mit 1200 Pflanzen ausgehoben

Eine Hanf-Indoor-Anlage in Löhningen SH war gut isoliert und professionell entlüftet – man roch draussen nichts. Trotzdem kam die Polizei dahinter und verhaftete die beiden Betreiber.

von
20M
Blick in die ausgehobene Hanf-Indoor-Anlage in Löhningen.

Blick in die ausgehobene Hanf-Indoor-Anlage in Löhningen.

Kein Anbieter/Schaffhauser Polizei

15 Mutter-Hanfpflanzen, 500 Hanf-Stecklinge, rund 700 teilweise stark blühende Hanfpflanzen, rund 5,6 Kilogramm getrocknetes und für den Verkauf vorbereitetes Marihuana und diverse Anlagen und Verpackungsmaterial: Das alles hat die Schaffhauser Polizei am Montag vor einer Woche im Keller eines Hauses an der Hauptstrasse in Löhningen SH sichergestellt.

Der Keller war gemäss einer Polizeimitteilung vom Montag gut isoliert und mit einer hochprofessionellen Filter- und Lüftungsanlage ausgestattet: «Man roch weder im Gebäude noch ausserhalb des Hauses das Marihuana.» Die Hanfpflanzen und das ganze Indoor-Equipment wurde sichergestellt und entsorgt.

Hausdurchsuchung in Schaffhausen

Die beiden mutmasslichen Betreiber der Anlage, zwei Schweizer im Alter von 41 und 42 Jahren, sitzen in Untersuchungshaft. In Zusammenhang mit der Indoor-Anlage hat die Polizei zudem eine Hausdurchsuchung in einem Lokal in der Schaffhauser Neustadt durchgeführt. Dabei ist laut der Polizeimitteilung niemand verletzt worden. Um was für ein Lokal es sich handelt, wollte eine Polizeisprecherin auf Anfrage nicht sagen.

Deine Meinung