Aktualisiert 19.10.2004 20:24

Hanfplantage im Schweinestall ausgehoben

Die Kantonspolizei Luzern hat gestern eine Hanf-Indooranlage geräumt. Bei der Razzia sind rund 1400 Hanfpflanzen beschlagnahmt worden.

Die beiden Schweizer, welche die Anlage betrieben haben, wurden vorübergehend festgenommen.

Simon Kopp, Informationsbeauftragter der Stadtuntersuchungsbehörden Kanton Luzern: «Wie lange diese Indooranlage bereits in Betrieb ist und welche Funktion der 31- und der 41-Jährige innerhalb des Betriebs hatten, ist zurzeit noch Gegenstand der Ermittlungen.» Die Untersuchen werden vom Amtsstatthalteramt Sursee geführt.

Der Hanf wurde in einem stillgelegten Schweinestall kultiviert. Zur Razzia kam es durch Hinweise aus der Bevölkerung.

(sam)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.