Hanija bekräftigt Verweigerung der Anerkennung Israels
Aktualisiert

Hanija bekräftigt Verweigerung der Anerkennung Israels

Der palästinensische Ministerpräsident Ismail Hanija hat die Weigerung seiner Hamas-Regierung zur Anerkennung Israels bekräftigt.

Aus diesem Grund habe er auch Probleme mit den vorliegenden Friedensplänen, sagte Hanija am Sonntag bei einer religiösen Zeremonie am Ende des Fastentages in Gaza. Er stellte sich damit selbst gegen den Friedensplan Saudi-Arabiens und der Arabischen Liga aus dem Jahre 2002. Dieser sieht eine Anerkennung Israels vor, falls die seit 1967 besetzten Gebiete vollständig geräumt werden.

Ferner setzte sich Hanija mit seinen Äusserungen einer Fortsetzung des internationalen Finanzboykotts gegen seine Regierung aus. Auch die Bildung einer palästinensischen Regierung der nationalen Einheit ist daran gescheitert, dass die gemässigtere Fatah von Präsident Mahmud Abbas auf der Anerkennung Israels sowie der bisherigen Friedensvereinbarungen zwischen Israelis und Palästinensern besteht. Gleichwohl sprach sich Hanija abermals für eine solche Koalitionsregierung aus. (dapd)

Deine Meinung