Hanija will gegen innerpalästinensische Gewalt vorgehen
Aktualisiert

Hanija will gegen innerpalästinensische Gewalt vorgehen

Angesichts der Gewalt zwischen rivalisierenden Palästinensergruppen in Gaza hat der neue palästinensische Regierungschef Ismail Hanija von der radikalislamischen Hamas ein Eingreifen angekündigt.

Die Regierung werde das «gefährliche» Sicherheitschaos «mit Recht und Gesetz» bekämpfen und die bewaffneten Zivilisten von der Strasse holen, sagte Hanija am Samstag. Hanija sprach von einer «Eskalation gegen das palästinensische Volk», die sich auch gegen die neue Regierung richte.

Bei den Schiessereien zwischen rivalisierenden radikalen Palästinensergruppen waren am Freitag drei Menschen getötet und 36 weitere verletzt worden. Anhänger der Fatah des palästinensischen Präsidenten Mahmud Abbas stiessen mit Mitgliedern der Komitees des Volkswiderstandes zusammen.

(sda)

Deine Meinung