Aktualisiert 25.05.2010 19:48

Nächtliche Bauarbeiten

Hardbrückler wehren sich gegen Lärm

Die Sanierung der Hardbrücke in Zürich bringt Anwohner um den Schlaf. Jetzt haben sie das Tiefbauamt angezeigt.

Weil die Bauarbeiten schnell gehen müssen, wird manchmal auch in der Nacht gearbeitet - und dies mit Presslufthämmern. Nun hat das Tiefbauamt der Stadt Zürich eine Anzeige am Hals.

Die Arbeit in der Nacht ist mit einer Spezialbewilligung zwar erlaubt, allerdings nur an zwei Nächten in Folge. Wie «TeleZüri» am Dienstag berichtete, wurde kürzlich aber an vier Nächten in Folge mit lärmintensivem Werkzeug gearbeitet.

Allerdings nicht im Auftrag des Tiefbauamtes, wie ein Verantwortlicher gegenüber dem Sender erklärte. Die Baufirma habe eigenmächtig gehandelt. Sie müsse deshalb auch die Konsequenzen selber tragen.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.