Publiziert

UbiquitiHardware-Hersteller wird Opfer einer Cyber-Attacke

Ubiquiti meldet einen Angriff auf seine Systeme. Der Hersteller von Netzwerkkomponenten, wie Routern und Security-Kameras, empfiehlt seinen Kunden, die Passwörter zu ändern.

1 / 2
Ubiquiti meldet einen Cyberangriff auf seine Kundendaten. (Symbolbild)

Ubiquiti meldet einen Cyberangriff auf seine Kundendaten. (Symbolbild)

Jens Büttner/ZB/dpa
Es ist unklar, wie sich die Hacker Zugang verschafft haben.

Es ist unklar, wie sich die Hacker Zugang verschafft haben.

imago images/Krisana Antharith

Die US-Firma Ubiquiti wurde Opfer eines Cyberangriffs, wie das Fachportal «Inside-IT» berichtet. In einer Mitteilung schreibt das Unternehmen, es habe einen unbefugten Zugriff auf seine Systeme gegeben, die bei externen Cloud-Anbietern gehostet werden.

Es ist unklar, wie sich die Hacker Zugang verschafft haben. Gemäss Ubiquiti liegen keine Beweise dafür vor, dass es einen Zugriff auf die Datenbanken gegeben habe. Man könne allerdings nicht sicher sein, dass nicht doch Kundendaten exponiert gewesen seien. «Diese Daten können Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse und das verschlüsselte Passwort für Ihr Konto enthalten», heiss es.

User sind deshalb dazu aufgefordert, ihre Passwörter zu ändern. Ubiquiti empfiehlt zudem, die Zwei-Faktor-Authentifizierung zu aktivieren.

(ore)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
2 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Profi EFZ

13.01.2021, 13:43

Naja eigentlich heissen die nicht Ubiquity sondern Ubiquiti...

Security Engineer

13.01.2021, 11:56

Das verwundert mich gar nicht, ist Ubiquity ja ein Anbieter von billigster End-User Hardware. Entsprechend ist auch das Security-Konzept der Firma.