Aktualisiert 05.03.2008 11:15

Harry-Potter-Star in Lebensgefahr?

Nachdem Daniel Radcliffe eine Todesdrohung erhalten haben soll, wird er rund um die Uhr von vier Sicherheitsagenten bewacht.

Das Sicherheitsaufgebot für den 18-jährigen Daniel Radcliffe, der momentan für den siebten und letzten Teil des Harry-Potter-Films «The Deathly Hallows» vor der Kamera steht, gleicht dem der englischen Prinzen William und Harry: Ständig wechselt er das Auto - manchmal bis zu drei Mal pro Abend - und auch sein langjähriger Chauffeur kommt vorerst einmal nicht mehr zum Einsatz. Dafür wird Radcliffe rund um die Uhr von drei Ex-Mitgliedern einer Spezialeinheit bewacht, wie das englische Boulevardblatt «The Sun» berichtet.

Todesdrohung gegen Radcliffe?

Die Gründe für das massive Sicherheitsaufgebot sind unklar - man spricht von einer Todesdrohung gegen Radcliffe. Ein Insider sagte zur «Sun»: «Die Sicherheitsbeamten sind alle Experten im Hindernisfahren, Gefahreneinschätzen und Körperschutz. Hier geht es nicht um das Fernhalten von Paparazzi - diese Jungs sind auf ernstere Sachen gefasst.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.