Als erster Mann: Harry Styles ist auf dem Cover der «Vogue»
Publiziert

Als erster MannHarry Styles ist auf dem Cover der «Vogue»

Der britische Pop-Schönling ziert als erster Mann allein das Cover der US-Modezeitschrift «Vogue» – in Frauenkleidern.

von
Pascal Kobluk
1 / 5
Popsänger Harry Styles (26) ist als erster Mann auf der Titelseite der US-«Vogue». Abgelichtet wurde er im englischen Sussex von Nachwuchsfotograf Tyler Mitchell in einem Spitzenkleid von Gucci.

Popsänger Harry Styles (26) ist als erster Mann auf der Titelseite der US-«Vogue». Abgelichtet wurde er im englischen Sussex von Nachwuchsfotograf Tyler Mitchell in einem Spitzenkleid von Gucci.

Vogue/Tyler Mitchell
Styles betont immer wieder seine feminine Seite und trägt ab und zu auch Frauenkleider. Er zeigte sich in den letzten Jahren als Unterstützer der LGBTQ-Community.

Styles betont immer wieder seine feminine Seite und trägt ab und zu auch Frauenkleider. Er zeigte sich in den letzten Jahren als Unterstützer der LGBTQ-Community.

Imago Images/PA Images
«Too much» kennt der Sänger nicht. «Die Leute, zu denen ich aufschaue – Prince, David Bowie und Elton John –, treten auch wild und verrückt auf», erklärte Harry gegenüber dem Modemagazin.

«Too much» kennt der Sänger nicht. «Die Leute, zu denen ich aufschaue – Prince, David Bowie und Elton John –, treten auch wild und verrückt auf», erklärte Harry gegenüber dem Modemagazin.

Imago Images/Matrix

Darum gehts

  • Harry Styles ist der erste Mann, der allein das Cover der US-«Vogue» ziert.

  • Der Popsänger trägt auf dem Cover ein Kleid aus der Frauenkollektion von Gucci.

  • Mit dem Modemagazin spricht er über seine entspannte Beziehung zu Mode.

Der britische Sänger Harry Styles ziert aktuell das Cover der neusten US-«Vogue». Das Bild, auf dem der 26-Jährige in einem grau-weissen Spitzenkleid von Gucci zu sehen ist, wurde von amerikanischen Nachwuchsfotografen Tyler Mitchell (25) geschossen. Das Shooting fand auf den Seven-Sisters-Klippen in Sussex, England, statt.

Harry ist damit der erste Mann, der allein auf dem Cover der US-«Vogue» zu sehen ist. Cool: Er trägt auf den Fotos des Modeshootings Luxusdesigns aus Männer- und Frauenkollektionen. Der Sänger betonte in der Vergangenheit bereits, dass Klamotten für ihn kein Geschlecht hätten und er stets trage, was ihm gefalle – sei es ein Anzug oder ein Kleid.

Harrys Entspanntheit kommt gut an

Gerade weil Harry sich seiner femininen Art bewusst ist und als Künstler auch damit spielt, hat sich Regisseurin Olivia Wilde (36) den Sänger für die Hauptrolle ihres neuen Filmes «Don’t Worry Darling» gesichert. Aktuell sind die Dreharbeiten zum Thriller im Gange. «Ich hoffe, dass diese Art von Selbstvertrauen, die Harry als Mann hat – wirklich frei von jeglichen Spuren toxischer Männlichkeit –, seine Generation und damit unsere Zukunft prägt», sagt die Regisseurin gegenüber «Vogue».

Harry Styles, der aktuelle «Vogue»-Coverstar, hat sich nie als hetero-, homo- oder bisexuell geoutet, er macht modetechnisch einfach das, was er will: «Kleider sind dazu da, um Spass zu haben und um mit ihnen zu experimentieren. Ich ertappe mich manchmal, wie ich mir Frauenkleidung ansehe und denke, dass sie doch wirklich aufregend ist», sagt Harry im Interview mit dem Modemagazin. «Es ist wie bei allem anderen: Immer wenn man in seinem eigenen Leben Barrieren errichtet, schränkt man sich nur selbst ein.»

LGBTQI+: Hast du Fragen?

Hier findest du Hilfe:

LGBT+ Helpline, Tel. 0800 133 133

Du-bist-du.ch, Beratung und Informationen

Lilli.ch, Informationen und Verzeichnis von Beratungsstellen

Milchjugend, Übersicht von Jugendgruppen

Elternberatung, Tel. 058 261 61 61

Pro Juventute, Tel. 147

Hol dir den People-Push!

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und der Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann aufs «Einstellungen»-Zahnrad und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «People» an – schon läufts.

Deine Meinung