Frogmore Cottage: Harry und Meghan feuern ihr Hauspersonal
Publiziert

Frogmore CottageHarry und Meghan feuern ihr Hauspersonal

Das royale Paar lässt das Frogmore Cottage vorläufig hinter sich: Prinz Harry und Herzogin Meghan haben fast das gesamte Personal ihres Anwesens entlassen.

von
heute.at/anh
1 / 12
Prinz Harry und Herzogin Meghan machen offenbar Ernst: Das Paar hatte bereits angekündigt, dass es künftig nicht mehr seine gesamte Zeit in Grossbritannien verbringen wird, sondern auch in Nordamerika einen Wohnsitz haben will. Nun wurde ein Grossteil der Angestellten von Frogmore Cottage entlassen. Zumindest in naher Zukunft scheinen die Royals ihrem Anwesen also fernzubleiben.

Prinz Harry und Herzogin Meghan machen offenbar Ernst: Das Paar hatte bereits angekündigt, dass es künftig nicht mehr seine gesamte Zeit in Grossbritannien verbringen wird, sondern auch in Nordamerika einen Wohnsitz haben will. Nun wurde ein Grossteil der Angestellten von Frogmore Cottage entlassen. Zumindest in naher Zukunft scheinen die Royals ihrem Anwesen also fernzubleiben.

AP/Daniel Leal-Olivas
Diese Woche haben britische Medien berichtet, dass Meghan und Harry für ihren Zweitwohnsitz Kanada ausgewählt haben. Frogmore Cottage möchte das Paar aber weiterhin behalten, heisst es in einem Statement. Man wolle «auch in Zukunft die Monarchie unterstützen» und «immer ein Zuhause in England» haben.

Diese Woche haben britische Medien berichtet, dass Meghan und Harry für ihren Zweitwohnsitz Kanada ausgewählt haben. Frogmore Cottage möchte das Paar aber weiterhin behalten, heisst es in einem Statement. Man wolle «auch in Zukunft die Monarchie unterstützen» und «immer ein Zuhause in England» haben.

epa/Facundo Arrizabalaga
Frogmore Cottage ist bereits etwas älter und zählt zum sogenannten Crown Estate, einer Sammlung von Ländereien und Immobilien im Vereinigten Königreich, die dem britischen Monarchen, also derzeit Queen Elizabeth (93), gehören. Erbaut wurde es zusammen mit seinem grösseren Nachbarn, dem Frogmore House, 1680 im Auftrag von König Charles II. Seitdem haben ...

Frogmore Cottage ist bereits etwas älter und zählt zum sogenannten Crown Estate, einer Sammlung von Ländereien und Immobilien im Vereinigten Königreich, die dem britischen Monarchen, also derzeit Queen Elizabeth (93), gehören. Erbaut wurde es zusammen mit seinem grösseren Nachbarn, dem Frogmore House, 1680 im Auftrag von König Charles II. Seitdem haben ...

Bguk_1490305_001

Als Prinz Harry (35) und Herzogin Meghan (38) ihren Rücktritt als Senior Royals bekannt gaben, wurde im Statement betont, dass die Royals künftig sowohl in Grossbritannien als auch in Nordamerika leben möchten. Neuste Entwicklungen zeigen nun jedoch, dass das Paar in naher Zukunft wohl wenig Zeit in seinem britischen Zuhause verbringen wird.

Wie britische Medien berichten, haben Harry und Meghan nämlich fast das gesamte Personal des Frogmore Cottage entlassen. Lediglich zwei Angestellte gehen ihrer Arbeit weiterhin nach: Eine Putzfrau und der Hausmanager. Sie werden das Haus mit fünf Schlafzimmern in Schuss halten, solange es leer steht.

Frogmore Cottage bleibt weiter Wohnsitz

Einige der Entlassenen werden derweil im Buckingham Palace einen neuen Job erhalten und in Zukunft für Queen Elizabeth II. (93) arbeiten. Ein Insider bekräftigt gegenüber der «Daily Mail», dass für das gesamte Personal Ersatzlösungen gesucht werden. Angestellten anderer royaler Anwesen, die bei Bedarf im Frogmore Cottage ausgeholfen hatten, wurde mitgeteilt, dass dies künftig nicht mehr nötig sein werde.

Frogmore Cottage bekamen Harry und Meghan von der Königin geschenkt. In einem Statement teilte das Paar mit, dass es das Anwesen auch künftig behalten wolle, «da es auch in Zukunft die Monarchie unterstützen werde und seine Familie so immer ein Zuhause in England» haben werde.

Umbau für knapp 4 Millionen Franken

Nicht einmal ein ganzes Jahr haben Harry und Meghan im Frogmore Cottage gewohnt: Im vergangenen Frühjahr zog das Paar nach intensiven Umbauarbeiten dort ein. Für die Renovierung mussten die britischen Steuerzahler umgerechnet 3,9 Millionen Franken berappen.

Erbaut wurde das denkmalgeschützte Anwesen im Jahr 1680 von Charles II. Seit 1792 dient es als königliche Residenz. Das Haus – benannt nach den vielen Fröschen, die in der Umgebung zu finden sind – steht auf dem Gelände von Schloss Windsor.

Deine Meinung