Aktualisiert 31.07.2019 14:28

Familienplanung

Harry will «maximal» zwei Kinder – aus Klimagründen

In der September-Ausgabe der britischen «Vogue» spricht Prinz Harry über die Familienplanung im Hause Sussex. Und die wird von Archie und dem Planeten beeinflusst.

von
kao
1 / 12
Für die September-Ausgabe der britischen «Vogue» unterhielt sich Prinz Harry mit der Naturschützerin und Verhaltensforscherin Jane Goodall unter anderem über Umweltschutz und Familienplanung. Dabei verriet er, dass seine Frau Meghan und er «maximal zwei Kinder» haben möchten. Auch aus Umweltschutzgründen.

Für die September-Ausgabe der britischen «Vogue» unterhielt sich Prinz Harry mit der Naturschützerin und Verhaltensforscherin Jane Goodall unter anderem über Umweltschutz und Familienplanung. Dabei verriet er, dass seine Frau Meghan und er «maximal zwei Kinder» haben möchten. Auch aus Umweltschutzgründen.

Instagram sussexroyal
«Die Menschen sind heute so intelligent und so weit entwickelt, dass sie in der Lage sein sollten, der nächsten Generation etwas Besseres zu hinterlassen», so Harry im Gespräch.

«Die Menschen sind heute so intelligent und so weit entwickelt, dass sie in der Lage sein sollten, der nächsten Generation etwas Besseres zu hinterlassen», so Harry im Gespräch.

Getty Images/wpa Pool
Doch auch schon jetzt versuchen der Queen-Enkel und seine Ehefrau Herzogin Meghan (37), gute Eltern für ihren drei Monate alten Sohn Archie zu sein. Wie sie das anstellen? Mit einem Öko-Heim, Familiennähe und gesunder Ernährung.

Doch auch schon jetzt versuchen der Queen-Enkel und seine Ehefrau Herzogin Meghan (37), gute Eltern für ihren drei Monate alten Sohn Archie zu sein. Wie sie das anstellen? Mit einem Öko-Heim, Familiennähe und gesunder Ernährung.

Getty Images/wpa Pool

Erst vor drei Monaten machte Archie Harrison das Liebesglück seiner Eltern Prinz Harry (34) und Herzogin Meghan (37) perfekt. Ein Einzelkind soll der Royal-Spross aber nicht bleiben, wie der stolze Vater nun in der kommenden Ausgabe der britischen «Vogue», an der seine Frau mitarbeitete, verrät.

Für die Septemberausgabe unterhielt sich der Prinz mit der Naturschützerin und Verhaltensforscherin Jane Goodall. Neben dem Thema Umweltschutz kam auch die Familienplanung im Hause Sussex zur Sprache.

Bessere Zukunft für die nächste Generation

Die Geburt seines Sohnes habe Harrys Sicht auf die Umwelt verändert, wie er der 85-Jährigen erklärt. «Aufgrund der Menschen, die ich getroffen habe, und der Orte, die ich sehen durfte, verspüre ich schon immer eine tiefe Liebe zur Natur. Aber jetzt sehe ich die Dinge noch einmal anders.»

Die Menschen seien heute so intelligent und so weit entwickelt, dass sie in der Lage sein sollten, der nächsten Generation etwas Besseres zu hinterlassen. Dies wolle der 34-Jährige auch für seine Kinder tun.

Zwei Kinder für Harry und Meghan

Und wie viele Geschwister sollen es für Archie werden? «Nicht zu viele», so Harry. «Zwei im Maximum.»

Der Prinz begründet die strikte Familienplanung mit dem Umweltschutz. «Ich dachte schon immer: Unser Platz auf der Erde ist nur geliehen.»

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe auf dem Startbildschirm rechts oben auf die drei Streifen, dann auf das Zahnrad. Unten bei «Themen» schiebst du den Riegel bei «People» nach rechts – schon läufts.

Auf Instagram ist das 20-Minuten-People-Team übrigens auch unterwegs.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.