Aktualisiert

FussballHarte Strafen in Australien für Simulanten

Der australische Verband (FFA) hat ein hartes Vorgehen gegen das Simulantentum auf dem Fussballplatz angekündigt. Wer mit Schwalben Elfmeter schinden oder durch theatralisches Fallenlassen Rote Karten für den Gegner herausholen will, soll künftig mit einer Sperre von zwei Partien belegt werden.

Spieler können für solche Vergehen mittels Videobeweis auch nachträglich gesperrt werden, dafür besteht die Möglichkeit, Suspendierungen für zu Unrecht ausgeschlossene Kicker im Nachhinein zurückzunehmen.

(si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.