Publiziert

Leser-AufrufHast du deine Corona-Symptome zu wenig ernst genommen?

Manche Menschen, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, unterschätzten die Anzeichen für die Krankheit zuerst und stecken so ihr Umfeld an. 20 Minuten sucht Betroffene.

von
Bettina Zanni
1 / 9
Treten Corona-Symptome auf, spielen Betroffene diese manchmal herunter. 

Treten Corona-Symptome auf, spielen Betroffene diese manchmal herunter.

Getty Images/iStockphoto
Da war die junge Frau, die leichte Kopfschmerzen verspürte.

Da war die junge Frau, die leichte Kopfschmerzen verspürte.

Getty Images/iStockphoto
 «Wenn man Corona hat, fühlt man sich doch krank», dachte sie sich – und sah keinen Grund, das Treffen in der Bar mit ihrer Freundin abzusagen.

«Wenn man Corona hat, fühlt man sich doch krank», dachte sie sich – und sah keinen Grund, das Treffen in der Bar mit ihrer Freundin abzusagen.

Getty Images/iStockphoto

Die Corona-Symptome können schleichend kommen. 20 Minuten sind einige Fälle bekannt. Da war die junge Frau, die leichte Kopfschmerzen verspürte. «Wenn man Corona hat, fühlt man sich doch krank», dachte sie sich – und sah keinen Grund, das Treffen in der Bar mit ihrer Freundin abzusagen. Als es ihr am nächsten Tag schlechter ging, machte sie den Corona-Test – der positiv ausfiel. Wenige Tage später erkrankte auch ihre Freundin am Virus.

Auf die leichte Schulter nahm auch ein junger Mann die Symptome. Die Schuld für die plötzlichen Nackenschmerzen gab er dem kalten Januarwetter. Anstatt sich sofort in Isolation zu begeben, traf er seine Eltern zum Abendessen. Zwei Tage später hielt er einen positiven Corona-Test in den Händen und kurz darauf ebenso Vater und Mutter.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.