Aktualisiert 16.06.2017 05:01

Illettrismus

Hast du Mühe beim Lesen und Schreiben?

Jede sechste erwerbstätige Person in der Schweiz hat Mühe mit Lesen und Schreiben. Bist du auch davon betroffen? Erzähl uns mehr darüber.

von
mua
1 / 4
Hast du Mühe, Texte zu schreiben oder zu verstehen?

Hast du Mühe, Texte zu schreiben oder zu verstehen?

Stock-eye
Brauchst du deshalb oft Hilfe, um deinen Alltag zu bewältigen?

Brauchst du deshalb oft Hilfe, um deinen Alltag zu bewältigen?

Antonioguillem
Schreibst du oft auf Schweizerdeutsch oder hast andere Strategien gefunden, um damit umzugehen?

Schreibst du oft auf Schweizerdeutsch oder hast andere Strategien gefunden, um damit umzugehen?

Viewapart

Leserin Tamara (31) berichtet: «Lesen kann ich eigentlich ganz gut, doch seit ich denken kann, habe ich Mühe mit dem Schreiben.» Besonders schlimm sei es bei der Stellensuche im vergangenen Jahr gewesen.

Das Verfassen von Bewerbungen, aber auch der E-Mail-Verkehr hätten die Hotelfachfrau ins Schwitzen gebracht: «Ich habe jede noch so kurze E-Mail einer guten Freundin zur Korrektur gegeben. Sie weiss von meiner Schwäche und verurteilt mich nicht, wenn ich Wörter falsch schreibe, sie nicht korrekt trennen kann oder meine Sätze einen komischen Satzbau haben.»

Meistens schaffe sie es irgendwie, das zu verstecken. Informelle Mails schreibe sie meist auf Schweizerdeutsch, «da kann jeder schreiben, wie er will».

800'000 Erwachsene haben Mühe

Ausser ihrer Freundin weiss nur ihr Freund von ihrer Schreibschwäche. Anderen Leuten erzählt Tamara nichts darüber. Sie hat Angst, als ungebildet abgestempelt zu werden. Dabei ist sie nicht allein. Rund 800'000 erwerbstätige Erwachsene in der Schweiz haben Mühe mit dem Lesen und/oder Schreiben.

Hast auch du Mühe mit Lesen und/oder Schreiben? Oder kennst du jemanden, der davon betroffen ist? Melde dich mit nachstehendem Formular und erzähl uns mehr darüber.

Besser lesen. Besser leben.

Jede sechste erwerbstätige Person in der Schweiz hat Mühe mit Lesen und Schreiben. Das sind rund 800'000 Erwachsene – eine unglaubliche Zahl. Für die betroffenen Menschen bedeutet das oft grosse Einschränkungen im sozialen und beruflichen Leben. Die Orell Füssli Thalia AG hat sich zum Ziel gesetzt, ihren Teil zur Verbesserung dieser Situation beizutragen. Mit der Kampagne «Besser lesen. Besser leben.» soll das Tabu Illettrismus gebrochen und die Öffentlichkeit auf die Problematik aufmerksam gemacht werden. Gemeinsam mit dem Dachverband Lesen und Schreiben werden betroffene Personen ermutigt, Kurse zu besuchen und so mehr Lebensqualität zu erhalten.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.