Doppelmord in Zollikon: Hat der Sohn seine Eltern getötet?
Aktualisiert

Doppelmord in ZollikonHat der Sohn seine Eltern getötet?

Der Mann und die Frau, die in Zollikon ZH getötet wurden, waren laut Anwohnern ein Ehepaar. Beim verhafteten Tatverdächtigen handle es sich um dessen Sohn.

von
woz/vro/lüs

In einem Mehrfamilienhaus in Zollikon ZH wurden am Sonntagmittag zwei Leichen aufgefunden. Bei den Opfern handelt es sich um den 63-jährigen Vermögensverwalter E. K.* und die 66-jährige L. K.*. Die beiden wurden an ihrem Wohnort getötet, teilte die Kantonspolizei Zürich mit.

Gefunden wurden die Leichen von einer Nachbarin, die im gleichen Mehrfamilienhaus wohnt, wie eine Anwohnerin zu 20 Minuten sagt: «Der verstorbene Mann hatte ein Messer im Rücken, und auch die Leiche seiner Ehefrau lag in der Wohnung.» Die Nachbarin habe die Wohnung der Getöteten betreten, nachdem sie einen lauten Streit gehört habe.

Die Beamten haben am Sonntagnachmittag einen 30-jährigen Schweizer verhaftet. Bei diesem handelt es sich laut der Anwohnerin um einen der Söhne des Ehepaars K.

Motiv und Hergang noch unklar

Die Polizei machte bisher über eine allfällige Beziehung zwischen dem mutmasslichen Täter und den Opfern keine Angaben. Ebenfalls unklar sind laut der Polizei Hintergründe, Tatmotiv und -hergang. Die Kantonspolizei und die Staatsanwaltschaft IV für Gewaltdelikte haben die Ermittlungen aufgenommen.

Nähere Informationen zum Fall werde man erst in den nächsten Tagen bekannt geben, hiess es am Montagnachmittag bei der Kantonspolizei Zürich.

*Namen der Redaktion bekannt (woz/vro/lüs/sda)

Deine Meinung