Aktualisiert 23.09.2014 06:49

Mord auf Koh Tao

Hat die Thai-Mafia Hannah und David getötet?

Die thailändische Polizei lässt alle Männer auf Koh Tao zur DNA-Probe antraben. Ein Barkeeper glaubt jedoch zu wissen, wer hinter dem Mord an den beiden Rucksack-Touristen steckt.

von
kle

Vor einer Woche wurden die nackten und blutigen Leichen von zwei britischen Rucksack-Touristen - dem 24-jährigen David Miller und der um ein Jahr jüngeren Hannah Witheridge - auf der Insel Koh Tao gefunden. Bislang gab es keine Festnahmen in dem Fall.

Die thailändische Polizei verfolgt derzeit zwei wichtige Hinweise: Einerseits wurde bekannt, dass es sich bei den Spermaspuren zweier Männer, die in Hannah Witheridges Körper gefunden wurden, um Täter asiatischer Abstammung handelt. Wie die Zeitung «Khaosod» berichtet, fordert die Polizei nun alle Männer auf der Insel auf, Speichelproben abzugeben. Sie geht laut «Daily Mail» von mehreren Killern aus. Der Nachrichtensender BBC schreibt, dass die Ermittler ihr Augenmerk unter anderem auf Fischer und Bootsfahrer richten.

Barkeeper weiss, wer es war

Den zweiten Hinweis gab am Samstag ein schottischer Barkeeper, der auf Koh Tao lebt und im Nachtklub AC arbeitet. Auf seinem Facebook-Konto schrieb Sean McAnna: «Die Thai-Mafia will mich umbringen. Bitte helft mir.» Er kenne den Mörder, so der 25-Jährige weiter. Es sei der Besitzer einer Bar, die von der thailändischen Mafia geführt wird.

Nachdem seine Schwester und seine Mutter die schottische und die thailändische Polizei kontaktierten, wurde McAnna in Sicherheit gebracht, schreibt der Daily Record». Einem Kollegen habe McAnna gesagt, dass er das Opfer David Miller gekannt habe. Ausserdem soll der Barkeeper erzählt haben, dass die Insel von der Mafia kontrolliert werde.

Laut «The Telegraph» sollen die Opfer an jenem tragischen Abend in einer Bar Streit gehabt haben. Miller und Witheridge seien zunächst in ein australisches Pub namens Choppers gegangen. Danach sollen sie gemeinsam den Nachtklub AC besucht haben. Witheridge sei angeblich in einer der Bars von einem thailändischen Mann bedrängt worden, gab Kissana Phathanacharoen, Sprecher der Polizei von Koh Tao, bekannt.

Für den Vater ist David «ein Held»

Die Polizei hat inzwischen ein neues Video veröffentlicht (siehe oben), auf dem eines der Opfer kurz vor der Tat zu sehen ist. Auf den Aufnahmen, die dem britischen Sender Sky News vorliegen, ist David Miller an der Strandpromenade zu sehen. Es ist 1.27 Uhr. Miller schüttelt einem unbekannten Mann die Hand. Etwas später, um 1.56 Uhr wird Miller erneut von derselben Überwachungskamera gefilmt. Diesmal läuft er zusammen mit zwei Touristen, einem Mann und einer Frau. Er unterhält sich mit ihnen. Wer die beiden sind, ist noch unklar.

Um 4.30 Uhr wurde Miller, diesmal in Begleitung von Hannah, das letzte Mal gesehen, als beide gemeinsam eine Strandbar verliessen.

Hannah Witheridge ist auf diesen Aufnahmen ebenfalls mehrmals zu sehen. (Video: YouTube/940 W)

David Millers Vater meldete sich erstmals zu Wort. Obwohl die Hintergründe der Bluttat unbekannt sind, glaubt Ian Miller, dass sein Sohn «als Held» starb. Der 57-Jährige ist überzeugt, dass sich Witheridge in Not befand und David ihr helfen wollte. «Es wird immer deutlicher, dass mein David einschritt, um einem Mädchen in Not zu helfen», so Miller zur «Daily Mail», «das würde absolut zu seinem Charakter passen.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.