«Honestly, Nevermind»: Hat Drake seinen Album-Release wegen Beyoncé vorverlegt?

Publiziert

«Honestly, Nevermind»Hat Drake seinen Album-Release wegen Beyoncé vorverlegt?

In der Nacht auf Freitag hat Drake überraschend ein neues Album veröffentlicht. Musikfans glauben, dass Beyoncé etwas mit dem plötzlichen Release des Rappers zu tun haben könnte.

von
Angela Hess
1 / 6
In der Nacht auf Freitag hat der kanadische Rapper Drake (35) sein siebtes Album veröffentlicht.

In der Nacht auf Freitag hat der kanadische Rapper Drake (35) sein siebtes Album veröffentlicht.

imago images / APress
Mit dem Release überraschte er seine Fans: Die Veröffentlichung hat Drake nur wenige Stunden zuvor auf Social Media angekündigt.

Mit dem Release überraschte er seine Fans: Die Veröffentlichung hat Drake nur wenige Stunden zuvor auf Social Media angekündigt.

Instagram/champagnepapi
Erst im vergangenen September veröffentlichte Drake sein Album «Certified Lover Boy». Mit der Platte stellte er einen neuen Chart-Rekord auf: Gleich neun Songs landeten in den Top 10 der US-Billboard-Charts.

Erst im vergangenen September veröffentlichte Drake sein Album «Certified Lover Boy». Mit der Platte stellte er einen neuen Chart-Rekord auf: Gleich neun Songs landeten in den Top 10 der US-Billboard-Charts.

Instagram/champagnepapi

Darum gehts

  • «Honestly, Nevermind», das siebte Studioalbum von Drake (35) ist in der Nacht auf Freitag erschienen.

  • Da die Platte überraschend veröffentlicht wurde, glauben Fans, dass Drake die Publikation vorverlegt hat – wegen der Ankündigung von Beyoncés (40) neuem Album.

  • Wir fassen die Social-Media-Reaktionen auf «Honestly, Nevermind» zusammen.

In der Nacht auf Freitag hat Drake (35) sein neues Studioalbum «Honestly, Nevermind» veröffentlicht. Die Platte kommt für Fans relativ unerwartet: Erst wenige Stunden vor dem Release hat der kanadische Rapper sein jüngstes Werk am Donnerstagabend auf Social Media angekündigt. 14 Songs sind auf «Honestly, Nevermind» untergebracht, darunter unter anderem eine Kollaboration mit dem britischen Rapper 21 Savage (29).

Überraschend ist die Veröffentlichung von Drakes sechstem Studioalbum nicht zuletzt, weil kein Jahr vergangen ist, seit der Rapper die Platte «Certified Lover Boy» herausgebracht hat. Normalerweise lässt sich Drake mehr Zeit für neue Songs: Bislang konnten Fans etwa alle zwei bis drei Jahre mit neuer Musik rechnen.

«Drake will nicht gegen Beyoncés Veröffentlichung antreten»

Drakes Überraschungsalbum rundet eine ereignisreiche Woche in der internationalen Musikwelt ab: Nachdem die südkoreanische Boyband BTS am Dienstag bekannt gegeben hatte, eine Pause einlegen zu wollen, verkündete Pop-Ikone Beyoncé (40) am Donnerstagmorgen, dass sie bald mit einem neuen Album aus ihrer musikalischen Auszeit zurückkehren wird. Ein paar Wochen muss man sich auf «Renaissance» jedoch noch gedulden: Das neue Album veröffentlicht Beyoncé am 29. Juli.

Auf Social Media diskutieren Musikfans aktuell darüber, ob die überraschende Veröffentlichung von Drakes neuer Platte etwas mit Beyoncés Ankündigung zu tun haben könnte. Es wird spekuliert, ob der Rapper «Honestly, Nevermind» vielleicht früher als zunächst geplant publiziert hat, um nicht unmittelbar mit Beyoncé um Chartplatzierungen konkurrenzieren zu müssen – und es deshalb am Donnerstag eine so kurzfristige Ankündigung gab.

«Drake will nicht gegen Beyoncés Veröffentlichung im Juli antreten. Ich hätte meine Musik auch heute Abend veröffentlicht an seiner Stelle!», schreibt so eine Twitter-Userin in der Nacht auf Freitag zum Thema. In einem Tweet eines anderen Fans heisst es ebenfalls: «Er hatte wahrscheinlich ein späteres Datum im Sinn, aber dann hat er gesehen, dass Beyoncé bald etwas herausbringen wird, und dachte sich: ‹Nein, danke.›»

Grosse Begeisterung bleibt aus

Zahlreiche Fans freuen sich aber auch einfach darüber, dass diesen Sommer gleich zwei Grössen der Musikszene – eher unerwartet – neue Songs veröffentlichen. «Früher habe ich für Zeiten wie diese gebetet», schreibt ein Fan auf Twitter. «Es fühlt sich an, als wäre es wieder 2016», so eine andere Twitter-Nutzerin.

Ganz überzeugt sind viele Hörerinnen und Hörer jedoch noch nicht von «Honestly, Nevermind». Im Vergleich zu früheren Alben funktioniere der Sound der neusten Platte nicht so wirklich, argumentieren viele Userinnen und User auf Social Media. «Das ist ernsthaft das, was Drake veröffentlicht hat? Die Lieder sind alle durchschnittlich», heisst es in einem Tweet. Ein anderer Nutzer schreibt: «Ich habe das Gefühl, dass Drake [von] Album zu Album langweiliger wird.»

 «Ich werde ganz ehrlich sein … Das ist nicht der Drake, den ich erwartet habe», äussert sich ein weiterer Fan auf Twitter über «Honestly, Nevermind». In den kommenden Wochen wird sich zeigen, ob das Album trotz der anfänglichen Kritik an den Erfolg von «Certified Lover Boy» anknüpfen kann. 

Bist du ein Fan von Drakes Musik?

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

0 Kommentare