Aktualisiert 02.11.2011 16:58

«Baby, Baby, Baby»

Hat er backstage ein Bieber-Baby gezeugt?

Es gibt Fans, die sich nur schon über ein Autogramm von Justin Bieber freuen würden. Nicht so die 20-jährige Mariah Yeater. Sie will dem Popstar mit Jö-Faktor nun sogar ein Kind unterjubeln.

von
CoverMedia/sim

Sänger Justin Bieber wird von Mariah Yeater aus Kalifornien bezichtigt, der Vater ihres drei Monate alten Jungen zu sein. Die 20-Jährige fordert den Mädchenschwarm nun auf, sich einem Vaterschaftstest zu unterziehen. Dies ginge angeblich aus Unterlagen des Gerichts hervor, die der Zeitschrift 'Star Magazine' zugespielt wurden.

«Bösartig und schädigend»

Bereits im Oktober hatte die junge Frau gefordert, der kanadische Sänger solle sie und das Kind angemessen unterstützen. Unter Eid hatte sie damals ausgesagt, sie habe letztes Jahr mit Justin Bieber backstage bei einem seiner Konzerte Sex gehabt - sie sei damals 19 Jahre alt gewesen.

Die Sprecher des Künstlers dementierten laut «ET» in einem Statement vehement: «Uns liegt die Klage noch nicht vor. Es ist traurig, dass jemand solche bösartigen, schädigenden und beweisbar falschen Aussagen macht. Wir werden diesen Anschuldigungen mit allen rechtlichen Mitteln entgegentreten und Justin gegen derartige Angriffe verteidigen.»

Wenn Kinder Kinder kriegen

Tatsächlich hatte der Star vor einiger Zeit in einem Interview gesagt, er wolle gerne jung Vater werden. «Na ja, mit 25 oder 26, da will ich gerne verheiratet sein und eine Familie gründen. Ich möchte ein junger Papa sein. Ich möchte dazu in der Lage sein, die Dinge getan zu haben, die ich machen wollte, erfolgreich zu sein, einen Film zu machen oder so was. Aber wenn die Zeit gekommen ist, will ich mit 25 auf jeden Fall verheiratet sein», hatte Justin Bieber bei «Woman's Wear Daily» gesagt.

Der Jö-Musiker ist derzeit mit der Schauspielerin Selena Gomez liiert.

Irgendwie passend: «Baby» von Justin Bieber. Quelle: YouTube

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.