Aktualisiert

«DSDS»Hat es sich bald ausgedietert?

Nachdem bereits letzten Mittwoch die Quoten bei «Deutschland sucht den Superstar» ein Rekord-Tief erreichten, hält die Schlappe weiter an. Am Samstag sank die Zuschauerzahl gar noch weiter.

von
cem

Und schon wieder gibt es einen Tiefpunkt bei der neunten Staffel von «DSDS». Nachdem die Quoten bereits letzten Mittwoch seit sechs Jahren am tiefsten waren, sanken sie am Samstag noch weiter. Gerade Mal 2,94 Millionen 14- bis 49-Jährige Zuschauer verfolgten die Castingrunde. Zum Vergleich: Beim Staffel-Beginn vor 14 Tagen waren es noch 3,7 Millionen Zuschauer.

Damit wandert die Sendung immer mehr in Richtung RTL-Normalniveau. Während der Marktanteil der Sendung beim Staffelstart am Samstag, den 7. Januar 2012, noch bei 31% lag, sank er mittlerweile auf 24,7%. Dies könnte sich zu einem ernsten Problem entwickeln, denn bei den Castingrunden werden bekanntlich die meisten Zuschauer erwartet. Gewöhnlich sinken die Quoten bei den nachfolgenden Liveshows.

Dschungelcamp rettet Quoten

Trost für RTL: Auch wenn «DSDS» floppt, so punktet «Ich bin ein Star, holt mich hier raus» mit guten Quoten. Mit 3,92 Millionen 14- bis 49-Jährigen Zuschauern kam das Dschungelcamp am Samstag auf einen gewohnt grandiosen Marktanteil von 35,8%. Im Quotenrennen unter Berücksichtigung des gesamten Publikums lag das Dschungelcamp am Samstag mit 6,48 Millionen Zuschauern auf Rang drei. «DSDS» folgte erst auf Platz sieben mit nur noch 5,1 Millionen Zuschauern. Am Mittwoch lag die Gesamtzuschauerzahl immerhin noch bei 5,22 Millionen.

Deine Meinung