Aktualisiert 01.12.2011 16:23

Doktor Sex«Hat meine Scheide eine Krümmung?»

Seit kurzem hat Kaja mit ihrem Freund Geschlechtsverkehr. Der Sex war bisher aber immer mit Schmerzen verbunden. Ist der Grund dafür, dass ihre Scheide möglicherweise nicht gerade ist?

von
bwe

Frage von Kaja (21) an Doktor Sex: Ich hatte schon einige Male Geschlechtsverkehr. Am Anfang hatte ich immer Schmerzen, obschon mein Verlobter nur etwa zehn cm tief eingedrungen ist. Zudem spürte ich eine Biegung in der Scheide und es fühlte sich an, als ob es tiefer nicht gehen würde. Stimmt etwas nicht?

Antwort von Doktor Sex:

Liebe Kaja

Du kannst dir die Scheide als einen mit einer Schleimhaut ausgekleideten, biegsamen Schlauch vorstellen, der aussen von Muskeln umgeben ist. Sowohl Schleimhaut als auch Muskulatur sind geschmeidig und dehnbar, deshalb kann sich die Scheide einem eindringenden Penis meist weitgehend anpassen. Bei den ersten Versuchen ist es oft das Jungfernhäutchen, das schmerzt, weil dieses durch den eindringenden Penis verletzt wird.

Trotz der Anpassungsfähigkeit der Scheide ist es möglich, dass in bestimmten Stellungen beim Geschlechtsverkehr Schmerzen auftreten. Es macht daher Sinn, auszuprobieren, welche Stellungen angenehm sind und welche nicht. Hilfreich kann auch der Gebrauch von reichlich Gleitmittel sein.

Falls die Schmerzen trotzdem nicht verschwinden, solltest du deine Gynäkologin um Rat fragen. In seltenen Fällen können nämlich medizinische Gründe die Ursache für Schmerzen beim Sex sein.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.