Aktualisiert 07.11.2013 09:32

«Münchner Schläger»

Haupttäter Mike B. aus Gefängnis entlassen

Auf einer Klassenfahrt in München attackierten im Sommer 2009 drei Schüler aus Küsnacht mehrere Passanten teils lebensgefährlich. Jetzt wurde der Haupttäter vorzeitig aus der Haft entlassen.

von
woz

Mike B. gilt als Haupttäter der drei sogenannten «Münchner Schläger». Im November 2010 wurde der mittlerweile 20-Jährige wegen versuchten Mordes und gefährlicher Körperverletzung zu sieben Jahren Jugendhaft verurteilt. Seit Mitte August ist Mike B. aber bereits wieder auf freiem Fuss, schreibt die «NZZ» in ihrer Ausgabe vom Donnerstag.

Die Strafe sei auf Bewährung ausgesetzt worden, heisst es beim Amtsgericht Bamberg. Ob die Freilassung mit Auflagen verbunden ist, ist nicht bekannt. Auch wurden keine Angaben zum Aufenthaltsort von Mike B. gemacht.

Mittäter sind schon in der Schweiz

Neben Mike B. wurden im November zwei Mittäter verurteilt. Sie hatten Freiheitsstrafen von zwei Jahren und zehn Monaten (wegen gefährlicher Körperverletzung) beziehungsweise von vier Jahren und zehn Monaten (wegen versuchten Mordes und gefährlicher Körperverletzung) erhalten. Die beiden sind schon wieder in der Schweiz. Der Erste konnte im Frühjahr 2011 nach Hause zurückkehren, der Zweite im Sommer 2012.

Die drei brutalen Jugendlichen weilten mit ihrer Klasse der Weiterbildungs- und Berufswahlschule in Küsnacht ZH in München. Am Abend des 30. Juni 2009 attackierten sie in der Münchner Innenstadt innert Minuten wahllos fünf Menschen.

Mit Schlägen und Tritten - darunter gezielte Tritte gegen die Köpfe ihrer Opfer - verletzten sie die fünf Personen zum Teil lebensgefährlich. Das Trio wurde noch am Tatabend festgenommen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.