Aktualisiert 23.08.2005 07:12

Haus in Bern droht einzustürzen

Die Bewohner werden derzeit evakuiert. In die Matte dürfen noch diejenigen Bewohner, deren Häuser vom Hochwasser nicht direkt betroffen sind.

Der Aarepegel stieg in den vergangenen Stunden weiter an, wodurch sich die Situation in den Schadensgebieten drastisch verschärft hat. Die Schwemmholz-Entnahme an den Schleusen wurde wegen der enormen Strömung derzeit eingestellt.

Im Gebiet Dählhölzli-Marzili-Matte-Altenberg ist die Verkehrssituation unverändert: Die Strassen bleiben gesperrt, wie es in einer Mitteilung der Stadtpolizei Bern und der Berufsfeuerwehr Bern vom frühen Montagabend heisst.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.