Mitten im Wohngebiet: Haus in Brugg explodiert - eine Schwerverletze

Aktualisiert

Mitten im WohngebietHaus in Brugg explodiert - eine Schwerverletze

Bei einer Explosion in einem Einfamilienhaus ist in Brugg AG die 79-jährige Bewohnerin lebensgefährlich verletzt worden. Die Frau erlitt schwerste Verbrennungen. Das Einfamilienhaus droht einzustürzen.

von
feb/som

Carmen Bickel war gerade in ihrem Haus im Brugger Vorort Lauffohr, als sie einen lauten Knall hörte: «Erst dachte ich, bei mir sei etwas kaputt gegangen.» Irrtum: Im Haus ihrer Nachbarin kam es zu einer Explosion, als die 79-jährige Rosa S. um 10.45 den Gaskochherd einschaltete. Die näheren Umstände sind laut Bernhard Graser von der Aargauer Kantonspolizei noch unklar.

Die Witwe lebte alleine im 70 Jahre alten Einfamilienhaus. Nach der Explosion transportierte sie ein Rettungshelikopter der Rega ins Universitätsspital Zürich. Sie schwebt gemäss Polizei in Lebensgefahr.

«Das ist so traurig», findet Carmen Bickel. «Sie hat doch niemanden etwas zu leide getan.» Seit vielen Jahren wohnt sie neben Rosa S.: «Sie lebte zurückgezogen, wir hatten aber ein gutes Verhältnis.» Im Sommer habe sie oft in ihrem Garten gearbeitet, so Bickel: «Für ihr Alter ist sie nämlich körperlich und geistig fit. Nur etwas schwerhörig ist sie.»

Bestürzt ist auch Nelly Peter. Durch die Explosion sind einige Fenster ihres Hauses kaputt gegangen: «Zum Glück waren wir zum Zeitpunkt der Explosion nicht zu Hause. Ein Wunder, dass nicht mehr bei uns zerstört wurde.»

(Video: Live1.tv)

Haus einsturzgefährdet

Im Haus von Rosa S. riss die Wucht der Explosion jedoch eine grosse Lücke in die Hauswand bei der Küche. Auch das Dach wurde beschädigt und könnte jederzeit einstürzen. Baufachleute prüfen derzeit, wie das Gebäude stabilisiert werden könnte. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hunderttausend Franken.

Die Polizei nahm zusammen mit Fachleuten Ermittlungen auf, um die genaue Ursache der Explosion herauszufinden. Die Staatsanwaltschaft Brugg-Zurzach eröffnete eine Untersuchung.

(feb/som/sda)

Deine Meinung