Aktualisiert 11.10.2005 17:25

«Nintendogs»Haustier aus der Konservendose

Wer schon immer einen eigenen Hund haben wollte, aber infolge Mietvorschriften oder Verbots der Eltern diesen Traum nie verwirklichen konnte, findet jetzt in der virtuellen Welt Ersatz.

Dieser Tage ist nämlich «Nintendogs» für den DS erschienen, eine Simulation, in der man sich seinen eigenen Waldi grossziehen und abrichten kann. Das Spiel unterstützt sämtliche Funktionen, die der DS bietet, und so kann man seinen Liebling nicht nur anhand des Touchscreens streicheln, sondern ihm auch via Mikrofon Kommandos zurufen.

Allerdings bedarf es einiger Stunden harten Trainings, bis der neu erstandene Welpe auf die Befehle reagiert. Hat der Kleine die ersten Tricks intus, kann man ihn für verschiedene Wettbewerbe anmelden, um ihm vom Gewinn neues Futter, Pflegeprodukte oder neues Spielzeug zu kaufen. Ausserdem kann man den Kleinen via Wi-Fi-Funktion mit den Welpen anderer Virtual-Hundezüchter spielen lassen.

«Nintendogs» gehört zu den innovativsten Spielen des Jahres, empfiehlt sich für Tierfreunde aller Altersklassen und lässt Tamagotchi, Furby und Co. mehr als nur alt aussehen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.