Aktualisiert 05.06.2014 20:24

Eishockey

HC Lugano mit leichtem Defizit

Der NLA-Playoff-Viertelfinalist Lugano verzeichnete einen Verlust von 230'249 Franken in der abgelaufenen NLA-Saison.

Die Einnahmen beliefen sich auf 16,6 Millionen Franken, die Ausgaben 16,8 Millionen Franken. Die Gesamtschuld der AG des NLA-Klubs beträgt somit 2,977 Millionen Franken.

Das Budget für die kommende Saison dürfte sich wiederum im Bereich von 16 Millionen Franken bewegen. Der von Trainer Patrick Fischer eingeschlagene Kurs mit dem Einbau von Eigengewächsen in das Fanionteam soll fortgesetzt werden, zumal die Elite-Junioren Schweizer Meister wurden. Acht Spieler aus dem eigenen Nachwuchs erhielten bei den Tessinern bereits in der letzten Saison NLA-Eiszeit.

Im Verwaltungsrat gab es eine Änderung. Der zurückgetretene Franco Greco wird durch den CVP-Nationalrat Fabio Regazzi ersetzt. (si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.