National League – HC Lugano verpflichtet Chris McSorley als neuen Trainer
Aktualisiert

Definitiv bestätigtHC Lugano verpflichtet Chris McSorley als neuen Trainer

Die Spatzen pfiffen es schon länger von den Dächern, jetzt ist es amtlich: Chris McSorley wird Trainer im Tessin.

von
Erik Hasselberg
1 / 3
Chris McSorley (l.) wird neuer Chefcoach des HC Lugano. 

Chris McSorley (l.) wird neuer Chefcoach des HC Lugano.

HC Lugano
Der 59-Jährige erhält bei den Tessinern einen Drei-Jahres-Vertrag.

Der 59-Jährige erhält bei den Tessinern einen Drei-Jahres-Vertrag.

Pascal Muller/freshfocus
Er ersetzt Serge Pelletier, dessen Vertrag nicht verlängert wurde.

Er ersetzt Serge Pelletier, dessen Vertrag nicht verlängert wurde.

freshfocus

Darum gehts

  • Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass der HC Lugano seinen Vertrag mit Serge Pelletier nicht verlängert.

  • Nun stellt der Club einen neuen Cheftrainer vor.

  • Servette-Trainer-Legende Chris McSorley soll fortan die Geschicke der Bianconeri lenken.

Nachdem der HC Lugano den auslaufenden Vertrag mit Serge Pelletier nicht verlängert hatte, präsentiert der National-League-Club am Donnerstag seinen Nachfolger. Es handelt sich um Chris McSorley, der bei den Tessinern einen Vertrag über drei Jahre erhält. Wer den 59-Jährigen an der Bande unterstützen wird, ist noch nicht bekannt.

«Mit dem Profil von Chris McSorley ist der Hockey Club Lugano davon überzeugt, einen Trainer mit grosser Erfahrung und Führungsqualitäten gewählt zu haben, der Energie, Leidenschaft, Arbeitseinstellung und viel Liebe zum Detail einbringen wird. Qualitäten, die wesentlich sind, um eine Siegermentalität aufzubauen, die solide und dauerhaft ist», schreibt der Verein am Donnerstag in einer Mitteilung.

Er führte Genf zweimal in den Playoff-Final

Chris McSorley begann seine Trainerkarriere 1989 in der East Coast Hockey League (ECHL) in Kanada und gewann zwei Titel mit den Toledo Storm. Nach einer Erfahrung in Las Vegas in der IHL war er Cheftrainer der London Knights, die er zum Erfolg in der englischen Meisterschaft führte.

Ab 2001 war er fast zwanzig Spielzeiten lang in der Doppelrolle als Cheftrainer und General Manager von Genf-Servette tätig. In seiner ersten Saison führte er die Adler zum Aufstieg in die National League, bevor sie 2008 und 2010 den Playoff-Final und 2004, 2014, 2015 und 2016 den Halbfinale erreichten. Die Genfer haben ausserdem zweimal unter dem Kanadier den Spengler Cup gewonnen.

«Fühle mich geehrt»

Über sein neues Engagement sagt McSorley: «Ich fühle mich sehr geehrt, hier zu sein. Der HCL ist eine ambitionierte Organisation, die keine Kompromisse eingeht und die Fans sind Emotionen pur.» Seine Leidenschaft sei das Trainieren, er werde sich und seine Emotionen voll und ganz für den Club einbringen.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

6 Kommentare