Eishockey: Head - Schiedsrichter - Duos für die kommende Saison
Aktualisiert

EishockeyHead - Schiedsrichter - Duos für die kommende Saison

Die Einführung zweier Head-Schiedsrichter pro NLA-Spiel wurde von den Eishockey-Gesellschaftern bei der Versammlung auf dem Bürgenstock genehmigt.

Zunächst werden 36 Spiele der 50 Runden umfassenden NLA-Qualifikation im Vier-Mann-System geleitet. Anschliessend wird über das weitere Vorgehen betreffend der Playoffs bestimmt. «In den anderen Topligen Europas wird lediglich in Finnland die gesamte Saison mit zwei Head-Schiedsrichtern durchgespielt. In der Slowakei und Tschechien gab es in den letzten Jahren in den Playoffs die Doppelbesetzung», sagt Schiedsrichter-Chef Reto Bertolotti.

In der letzten Saison war in den NLB-Spielen mit Beteiligung der Schweizer U20 die doppelte Headschiedsrichter-Besetzung getestet worden. «Wir haben nicht viele Erfahrungswerte daraus gewonnen. Gezeigt hat sich aber, dass die beiden Headschiedsrichter harmonieren sollten. Geplant ist sicher, dass ein Duo über einen längeren Zeitraum hinweg eingesetzt werden kann», erklärt Bertolotti.

(si)

Deine Meinung