Aktualisiert 10.12.2011 20:03

Bob-WeltcupHefti/Lamparter wieder auf dem Podest

Eine Woche nach dem siebten Weltcup-Sieg als Bob-Pilot ist Beat Hefti erneut aufs Podest gestiegen. Der Appenzeller erreichte mit seinem Stamm-Anschieber Thomas Lamparter in La Plagne den 3. Rang.

Beat Hefti fuhr in La Plagne ein weiteres Spitzenresultat heraus. (Bild: Keystone)

Beat Hefti fuhr in La Plagne ein weiteres Spitzenresultat heraus. (Bild: Keystone)

Das Schweizer Vorzeige-Duo musste sich nur dem amerikanischen Vierer-Olympiasieger Steven Holcomb, der als Zweiter bloss um sechs Hundertstelsekunden schneller war, sowie dem entfesselten Deutschen Thomas Florschütz (0,41 vor Hefti) beugen. Die andere Equipe aus den Reihen von «Swiss Sliding» blieb hinter den Erwartungen zurück: Der St. Galler Steuermann Gregor Baumann hatte sich mit Platz 12 zu begnügen. Im Gegensatz zum Weltcup-Auftakt in Igls vertraute er auf der Anschub-Position nicht auf Alex Baumann, sondern auf Jürg Egger. Eine herbe Enttäuschung war der Final-Durchgang, in dem lediglich die 13. Laufzeit resultierte.

La Plagne, das wegen Problemen in Cesana (It) nach neun Jahren Unterbruch in den Weltcup-Kalender zurückgekehrt ist, war für die Schweiz in der Vergangenheit verschiedentlich ein gutes Pflaster. 1992 im Rahmen der Olympischen Winterspiele von Albertville sicherte sich Gustav Weder je einmal Gold und Bronze.

Florschütz nicht länger ein «Schattenmann»?

Hefti/Lamparter legten die Basis zu einer weiteren Podestklassierung erneut am Start. Die beiden mussten aber auch konstatieren, dass gewisse Konkurrenten auf den ersten Metern nicht mehr entscheidend zu distanzieren sind. Gewinner Thomas Florschütz nahm ihnen in der Anlaufspur in der Summe sechs Hundertstel ab. Das Blatt hat sich gewendet. Der Deutsche könnte sich in dieser Saison zu jenem Piloten entwickeln, den es zu schlagen gilt.

Florschütz hatte bis zu den Olympischen Winterspielen von Vancouver, an denen er immerhin Silber im Zweier holte, im Schatten seines dauerhaft erfolgreichen Landsmanns André Lange gestanden. Seit dieser im Frühling 2010 zurückgetreten ist, wird Florschütz auf Weltklasse-Niveau eine dominierende Rolle zugetraut. In der letzten Saison jedoch konnte er sein Potenzial auch wegen gesundheitlichen Problemen nicht vollends ausschöpfen. Er gewann zwar mit dem kleinen Schlitten am Königssee WM-Silber, doch einmal mehr stand ihm ein anderer deutscher Steuermann vor der Sonne. Im vergangenen Winter schlüpfte Shooting-Star Manuel Machata in die Rolle des Spielverderbers.

Nun aber deutet vieles darauf hin, dass Florschütz sich in seinem Land als Nummer 1 unter den Piloten etablieren könnte. Vor allem auch, weil er offenbar mit seinem Stamm-Anschieber Kevin Kuske immer besser harmoniert. Dieser war früher der starke Hintermann bei André Lange gewesen. Der in Potsdam ansässige Kuske hat gleich vier Olympia-Goldmedaillen in seinem Besitz.

Beat Hefti meinte nach dem Zweier-Wettkampf in La Plagne: «Die tolle Form von Florschütz ist keine Überraschung für uns. Von der Saison-Vorbereitung und den deutschen Selektionsrennen her hatten wir gewusst, dass mit ihm und Kuske mehr als zu rechnen ist.»

Hefti seinerseits kann jetzt bereits an die nächste Weltcup-Station denken, weil er nach wie vor von seinem Verband für den Vierer gesperrt ist. In Winterberg (De), wo er in seiner Piloten-Karriere schon gewonnen hat, darf der Athlet vom Bobclub Zentralschweiz erneut einen Podestplatz anpeilen. «Allerdings wird dort auch Florschütz wieder sehr stark sein. Schliesslich ist Winterberg für ihn eine Heim-Bahn», sagt Hefti.

La Plagne (Fr). Weltcup. Zweierbob:

1. Thomas Florschütz/Kevin Kuske (De 1) 118,50. 2. Steven Holcomb/Steven Langton (USA 1) 0,35. 3. Beat Hefti/Thomas Lamparter (Sz 1) 0,41. 4. Maximilian Arndt/Martin Putze (De 2) 0,70. 5. Lyndon Rush/Neville Wright (Ka 1) 0,91. 6. Chris Spring/Derek Plug (Ka 2) 0,98.

Ferner: 12. Gregor Baumann/Jürg Egger (Sz 2) 1,31.

WC-Stand (2/8): 1. Florschütz 435. 2. Hefti 425. 3. Holcomb 410. Ferner: 12. Baumann 272. 23. Rico Peter 96.

(si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.