Warnung: Heftige Gewitter für Alpennordseite erwartet
Aktualisiert

WarnungHeftige Gewitter für Alpennordseite erwartet

Meteonews warnt vor starkem Regen und Gewittern. Das Erdrutsch-Risiko steigt. Bereits wurde in der Waadt eine Stadt lahmgelegt.

von
bro

Wie Meteonews in einer Mitteilung schreibt, setzt heute Abend auf der Alpennordseite verbreitet gewittriger Starkregen ein, der in der Nacht anhält und stellenweise grosse Regenmengen bringt. Nach den anhaltenden Regengüssen der vergangenen Nacht steigt damit das Risiko für Erdrutsche.

Ein heftiges Gewitter hat am frühen Sonntagabend bei Moudon VD den Bahn- und Strassenverkehr lahmgelegt. Die Bahnstrecke Palézieux - Lausanne ist laut SBB voraussichtlich für eine Woche unterbrochen. In zahlreiche Häuser drang Wasser ein, wie die Waadtländer Kantonspolizei auf Anfrage der Nachrichtenagentur SDA bekannt gab.

Das heftige Gewitter entlud sich gegen 18 Uhr in der Region von Moudon. Besonders betroffen war die Altstadt von Moudon, wie Antoine Golay, Sprecher der Waadtländer Kantonspolizei auf Anfrage sagte. Ein Bach sei über die Ufer getreten und das Wasser sei in die Keller von zahlreichen Gebäuden eingedrungen.

13 Personen evakuiert

13 Personen mussten aus Sicherheitsgründen evakuiert werden, wie die Polizei am späten Sonntagabend mitteilte. Für die Betroffenen wurden durch die Gemeinde Moudon Übernachtungsmöglichkeiten organisiert.

Auch andere Teile des Kantons Waadt waren von den heftigen Regenfällen betroffen. Ein Erdrutsch verschüttete bei Ecublens-Rue die Bahnstrecke Lausanne - Payerne, wie die SBB mitteilten. Die S-Bahn-Züge S21 Lausanne - Palézieux - Payerne fielen zwischen Palézieux und Payerne aus.

Zwischen den beiden Orten wurden Bahnersatzbusse organisiert. Die SBB kündigten am Sonntagabend an, dass die Bahnstrecke voraussichtlich bis zum Betriebsschluss am 16. Juni gesperrt bleiben dürfte. Zwischen Moudon und Lucens wurden die Bahngleise zudem überschwemmt.

Bereits im vergangenen Februar war die Bahnstrecke Palézieux - Payerne von einem Erdrutsch unterbrochen worden. Damals war ein Zug entgleist, nachdem er auf die Erdmassen aufgefahren war. (bro/sda)

Deine Meinung