Heftige Gewitter im Kanton Bern
Aktualisiert

Heftige Gewitter im Kanton Bern

Heftige Niederschläge haben am Samstagabend in Teilen des Kantons Bern zu Behinderungen im Bahn- und Strassenverkehr geführt. In mehreren Gemeinden mussten die Feuerwehren wegen Wassereinbrüchen ausrücken.

Am frühen Samstagabend hat ein heftiges Gewitter die Hauptstrasse zwischen Frutigen und Adelboden unpassierbar gemacht. Gemäss Berner Kantonspolizei ist kurz nach 18.00 Uhr ein Bach über die Ufer getreten und hat die Strasse mit Schlamm und Geröll überschwemmt. Der Verkehr musste deshalb vorübergehend über die alte Adelbodenstrasse umgeleitet werden.

Etwas später war die Region Grosshöchstetten von heftigen Niederschlägen betroffen. Zwischen 18.40 Uhr und 20.00 Uhr gingen bei der regionalen Einsatzzentrale der Kantonspolizei über 30 Meldungen ein. Sie betrafen zahlreiche Wassereinbrüche in Liegenschaften, aber auch überflutete Strassen und Unterführungen. Betroffen war vor allem Grosshöchstetten, vereinzelte Meldungen gingen aber auch aus Konolfingen, Schlosswil, Urselen und Zäziwil ein.

Wegen eines Baums, der auf die Gleise gefallen war, musste die Bahnstrecke Konolfingen - Worb vorübergehend gesperrt werden. Ebenfalls für kurze Zeit gesperrt war die Strasse zwischen Zäziwil und Konolfingen. (dapd)

Deine Meinung