Katie Price und Carl Woods – Polizei muss ausrücken und schlichten

Publiziert

Trennungsdrama Bei Katie Price und Carl Woods muss jetzt die Polizei einschreiten

Am Dienstag gab Carl Woods bekannt, sich von seiner Verlobten Katie Price getrennt zu haben. Am Abend zuvor sollen die Fetzen geflogen sein. Die Polizei musste sogar ausrücken.

von
Salvatore Iuliano
1 / 7
Katie Price und ihr Verlobter Carl Woods haben sich nach zwei Jahren Beziehung getrennt.

Katie Price und ihr Verlobter Carl Woods haben sich nach zwei Jahren Beziehung getrennt.

IMAGO/i Images
Zwischen ihnen kam es am Abend zuvor zu Streitereien. Die Polizei musste gar wegen häuslicher Gewalt ausrücken.

Zwischen ihnen kam es am Abend zuvor zu Streitereien. Die Polizei musste gar wegen häuslicher Gewalt ausrücken.

DUKAS
Der 33-Jährige teilte in seiner Instagramstory mit, von seiner Verlobten betrogen worden zu sein.

Der 33-Jährige teilte in seiner Instagramstory mit, von seiner Verlobten betrogen worden zu sein.

Instagram/carljwoods

Darum gehts

  • Katie Price (44) und Carl Woods (33) haben sich nach über zwei Jahren Beziehung getrennt. 

  • Grund dafür soll ein Seitensprung von Katie gewesen sein, wie Carl in seiner Instagramstory am Dienstag verriet.

  • Am Abend zuvor scheinen die Fetzen geflogen zu sein. Das Model musste sogar die Polizei rufen, weil sie um die Sicherheit von sich und ihren Kindern besorgt war. 

Carl Woods (33) scheint das Geständnis über den Seitensprung seiner mittlerweile Ex-Verlobten Katie Price (44) nicht besonders gut aufgenommen zu haben. Noch vor der Bekanntgabe der Trennung am Dienstag ist am Montagabend ein Anruf bei der Polizei von Sussex eingegangen. Darin soll die fünffache Mutter Ängste um ihre eigene Sicherheit und die ihrer Kinder geäussert haben, woraufhin Beamte zum Haus der Reality-TV-Grösse ausgerückt sind. Der Einsatz wegen häuslicher Gewalt wurde mittlerweile von den zuständigen Behörden gegenüber «Sun» bestätigt. «Wir haben eine Sozialkontrolle durchgeführt. Die Ermittlungen dauern an, und es gibt derzeit keine weiteren Informationen», sagte ein Sprecher.

Ein Insider erklärt gegenüber dem britischen Medium die Situation: «Carl war wütend, nachdem er auf Katies Telefon Nachrichten von einem anderen Mann entdeckt hatte. Er hat Katie daraufhin aufgefordert, ihren Verlobungsring zurückzugeben, aber sie tat es nicht und hat sich nicht einmal entschuldigt.» Daraufhin sei die Situation eskaliert. Weiter meint die Quelle, dass es in der Beziehung seit längerem Schwierigkeiten gegeben habe. So habe Carl bereits im März erfahren, dass Katie ihrem Ex-Freund Kris Boyson vom Handy ihrer Tochter Princess (15) aus eine Nachricht geschickt haben soll. Von da an sei der 33-Jährige zunehmend eifersüchtig gewesen. Aus diesem Grund habe ihn die Familie der 44-Jährigen weitgehend ausgeschlossen.

Kennst du Katie Price?

Es ist nicht der erste Streit in der zweijährigen Beziehung der beiden. Erst im Juni wurden Anklagen gegen Carl wegen drohender, beleidigender Worte oder Verhaltensweisen gegen Katie aus Mangel an Beweisen fallen gelassen. 

«Katie hat mich betrogen»

Am Dienstagvormittag gab der Reality-Star in einer Instagramstory bekannt, dass es zwischen ihm und der Reality-TV-Persönlichkeit zu Ende sei. «Sie hat mir gesagt, dass sie mich betrogen hat. Sie hat mit jemand anderem geschlafen», erklärt der Brite das Liebes-Aus. Mit wem Katie ihn betrogen haben soll, ist nicht bekannt. Auch ein Statement ihrerseits gibt es bisher nicht.

Carl und Katie hatten ihre Beziehung im Juni 2020 öffentlich gemacht, nachdem sie sich bei Dreharbeiten kennen gelernt hatten. Nur wenige Monate später, im Oktober, liessen sich die beiden das Gesicht des jeweils anderen unter die Haut stechen. Im April 2021 steckte Carl seiner Liebsten schliesslich einen Ring an den Finger. Für das It-Girl ist es nicht die erste gescheiterte Beziehung. Ganz im Gegenteil. Sie war bereits dreimal verheiratet und achtmal verlobt. Aus den früheren Beziehungen gehen fünf Kinder hervor: Sohn Harvey (20), Junior Savva Andreas (17), Princess Tiaamii Crystal Esther (15), Jett (9) und Bunny Hayley (8).

Bist du oder ist jemand, den du kennst, von sexualisierter, häuslicher, psychischer oder anderer Gewalt betroffen?

Hier findest du Hilfe:

Polizei nach Kanton

Beratungsstellen der Opferhilfe Schweiz

Lilli.ch, Onlineberatung für Jugendliche

Frauenhäuser in der Schweiz und Liechtenstein

Zwüschehalt, Schutzhäuser für Männer

LGBT+ Helpline, Tel. 0800 133 133

Alter ohne Gewalt, Tel. 0848 00 13 13

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Beratungsstellen für gewaltausübende Personen

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung

0 Kommentare