Überschwemmungen: Heftiges Gewitter erschütterte Oberwil
Aktualisiert

ÜberschwemmungenHeftiges Gewitter erschütterte Oberwil

Das zugerische Oberwil wurde am Wochenende von heftigen Gewittern heimgesucht. Dabei wurden Keller überschwemmt und eine Strasse mit Geröll bedeckt.

von
bus
1 / 3
Mit einer Tauchpumpe und einem Wassersauger wird das Wasser abgepumpt.

Mit einer Tauchpumpe und einem Wassersauger wird das Wasser abgepumpt.

Freiwillige Feuerwehr Stadt Zug
Das Bachbett des Steinibachs füllte sich durch die Wassermassen mit Geröll.

Das Bachbett des Steinibachs füllte sich durch die Wassermassen mit Geröll.

Freiwillige Feuerwehr Stadt Zug
Das Tiefbauamt rückte aus, um die vorpübregehend gesperrte Artherstrasse zu reinigen.

Das Tiefbauamt rückte aus, um die vorpübregehend gesperrte Artherstrasse zu reinigen.

Freiwillige Feuerwehr Stadt Zug

Am Sonntagabend zog ein heftiges Gewitter über den südlichen Teil des Dorfes Oberwil bei Zug. In der Folge füllte der Steinibach diverse Kellerräume mit Schlamm und Wasser.

Mit Wassersaugern und Tauchpumpen musste die freiwillige Feuerwehr der Stadt Zug die betroffenen Keller auspumpen. Zudem errichtete sie mit Sandsäcken Sperren, damit kein weiteres Wasser in die Liegenschaften eindringen konnte.

Strasse nicht mehr passierbar

Ebenso vom Gewitter betroffen war die Artherstrasse im Bereich Räbmatt. Da die Strasse mit Geröll übersät und überschwemmt war, konnte sie nicht mehr passiert werden und musste durch den Verkehrsdienst bis zur Reinigung durch das Tiefbauamt gesperrt werden.

Deine Meinung