Heidi Klum hat mit Kokain nichts im Sinn
Aktualisiert

Heidi Klum hat mit Kokain nichts im Sinn

Für Heidi Klum haben die Modelszene und Kokain nichts miteinander zu tun.

«Ich glaube nicht, dass die Menschen denken, dass das ganze Modelgeschäft so ist», sagte sie im Hinblick auf die Kokain-Affäre ihrer Kollegin Kate Moss. «Bei mir ist es jedenfalls nicht so. Die Partywelt von Kate Moss habe ich nie kennen gelernt, ist eben nicht mein Freundeskreis», wird sie in der Zeitschrift «Woman» zitiert.

Am Mittwoch startet auf ProSieben die Doku-Soap «Germany's Next Topmodel by Heidi Klum». In der von der 32-Jährigen moderierten Show präsentieren sich junge Frauen als neues Topmodel - in der Hoffnung auf eine grosse Karriere. Heidi Klum gibt ihnen Tipps. «Ich musste das auch alles lernen - besonders das Lachen. Ich habe früher immer sehr unecht gelacht», sagte sie «Woman» zufolge.

«Als ich neu in meine Agentur kam, wurden mir erst einmal meine Fingernägel geschnitten, die waren gross wie Schaufeln. Ich trug zu weite HipHop-Hosen und zu grosse Bomberjacken. Ich musste lernen, mich figurbetont und feminin anzuziehen. Jeans, Schlabberpulli und Turnschuhe sind ja nun mal nicht der Look für ein Topmodel.» (dapd)

Deine Meinung