Kanton Zürich: Heim für Asylbewerber brannte lichterloh
Aktualisiert

Kanton ZürichHeim für Asylbewerber brannte lichterloh

Beim Brand eines von Asylbewerbern bewohnten Mehrfamilienhauses in Horgen (ZH) ist ein Schaden in der Höhe von rund 400 000 Franken entstanden.

Die 14 afrikanischen Asylbewerber konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen, wie die Kantonspolizei Zürich am Montag mitteilte. Zur Brandursache lagen zunächst keine Informationen vor. Der um 21.00 Uhr von einer Nachbarin entdeckte Brand wurde von 65 Feuerwehrleuten bekämpft. Sie konnten verhindern, dass die Flammen auf das angebaute Nachbarhaus übergriffen. Das Brandobjekt ist aber nicht mehr bewohnbar. Die Asylbewerber wurden vom Sozialdienst der Gemeinde Horgen in Notunterkünften untergebracht werden. (dapd)

Deine Meinung