Heimlich gepflanzte Malven zieren Zürich
Aktualisiert

Heimlich gepflanzte Malven zieren Zürich

In Zürich blüht es an allen Ecken und Enden: Auffällig sind derzeit vor allem farbige Malven, die ganze Strassenzüge zieren.

Ob am Bürkliplatz, dem General-Guisan-Quai oder im Puls 5 – zu Dutzenden umgeben die hohen Blumen die Stadtbäume. Hinter der Blumenpracht stecken jedoch weder die Stadtgärtner noch Mutter Natur, sondern der Zürcher Gärtner Maurice Maggi. «Der Mann hat vor ein paar Jahren heimlich dutzende von Malvensamen auf dem ganzen Stadtgebiet gestreut», sagte Christoph Spinnler, Mediensprecher von Grün Stadt Zürich, zu 20 Minuten. Nun seien die Blumen überall am Blühen. «Auch wenn wir die Pflanzen nicht gewünscht haben, lassen wir sie stehen», sagt Spinnler. Die farbige Blumenspur löse bei der Bevölkerung teils grosse Begeisterung aus.

(rom)

Deine Meinung