Aktualisiert 12.07.2014 17:06

Professionelle Hilfe

Heiratsantrag auf Bestellung im Trend

Das Geschäft mit Heiratsanträgen floriert in Grossbritannien und den USA. Auch Schweizer setzen vermehrt auf professionelle Antragsplanerinnen.

von
Nicole Glaus
Im Schnitt kostet ein organisierter Heiratsantrag zwischen 1000 und 3000 Franken. Nach oben sind die Grenzen offen, wie ein Beispiel aus Grossbritannien zeigt: Dort gab ein Mann über 60'000 Franken für seinen Heiratsantrag aus.

Im Schnitt kostet ein organisierter Heiratsantrag zwischen 1000 und 3000 Franken. Nach oben sind die Grenzen offen, wie ein Beispiel aus Grossbritannien zeigt: Dort gab ein Mann über 60'000 Franken für seinen Heiratsantrag aus.

Helikopterflüge, Heissluftballons, Traumstrände oder wilde Tiere: Dem perfekten Heiratsantrag sind keine Grenzen gesetzt. Dies scheint zumindest in Grossbritannien und in den USA der Fall zu sein, wie die boomende Antragsindustrie zeigt. Einem Artikel der «Welt» zufolge gibt es dort immer mehr sogenannte Proposal Planners, die die Planung des perfekten Heiratsantrages in die Hand nehmen.

Auch in der Schweiz kann der Mann oder auch die Frau die Organisation des schönsten Moments im Leben in fremde Hände geben. So durfte die Hochzeitsplanerin von Lovely Events, Kerstin Walser, schon mehreren Paaren zu einem Ja verhelfen. Sie organisierte für heiratswillige Männer etwa einen Platz auf der Werbetafel des New Yorker Times Square oder einen romantischen Elefantenritt am Strand in Phuket. Der für sie speziellste Antrag sei jedoch ein Zeppelin gewesen, der am Zürcher Seeufer entlangflog. Mit der Aufschrift «Sonja, willst du mich heiraten?» hielt ihr Kunde um die Hand seiner Freundin an.

Die Unsicheren - und die Geschäftsleute

«Meistens kommen die Männer mit einer Idee zu mir, die sie nicht selber umsetzen können», sagt Walser. Für weniger kreative Männer übernimmt sie aber auch die Suche nach passenden Ideen. Eine Frau habe den Dienst noch nie in Anspruch genommen.

Auch die Hochzeitsplanerin von Sternenhimmel Wedding Events, Susanna Suter, berät monatlich mehrere Männer, wie der passende Antrag aussehen soll. Dabei gebe es zwei verschiedene Typen von Kunden, die ihre Hilfe in Anspruch nehmen. «Die einen sind die Unsicheren, die Angst haben, etwas falsch zu machen, und vom Profi Tipps wollen, damit nichts schiefgeht.» Die anderen seien eher moderne, erfolgreiche Geschäftsleute, denen die Zeit für die Planung eines Antrages fehlt.

Im Schnitt kostet ein organisierter Heiratsantrag zwischen 1000 und 3000 Franken. Nach oben sind die Grenzen offen, wie ein Beispiel aus Grossbritannien zeigt: Dort gab ein Mann über 60'000 Franken für seinen Heiratsantrag aus. Schweizer sind da bescheidener: «Es liegt wohl im Naturell der Schweizer, dieser eher im kleinen Rahmen zu machen», erklärt die Hochzeitsplanerin Susanna Suter.

«Ich möchte mich da bewusst nicht einmischen»

Längst nicht alle Heiratsplaner beteiligen sich aber am Geschäft mit den Anträgen. «Ich möchte mich da bewusst nicht einmischen», sagt die Trauungsgestalterin Yvonne Hochheuser von Hochheuser Hochzeitsplanung. Es sei ein viel zu persönliches Thema. Nach ihrer Erfahrung braucht es für einen perfekten Antrag nicht mehr als ein dekoriertes Zimmer, eine Flasche Sekt und den Ring. Aber auch die Eigeninitiative sei wichtig. «Hauptsache, der Antrag kommt von ganzem Herzen.»

Ein organisierter Antrag hingegen wirke wohl auf viele Leute unromantisch, so Hochheuser. «Viele Frauen würde es wohl auch stören, wenn sie wüssten, dass eine andere Frau bei der Planung ihres Heiratsantrags die Finger im Spiel hatte.»

Fehler gefunden?Jetzt melden.