In Echt und im Film: Heisse Tänze beim Zürcher Filmfest
Aktualisiert

In Echt und im FilmHeisse Tänze beim Zürcher Filmfest

Das Zurich Film Festival bringt jede Menge Leben in die Limmatstadt: Die «Roc Kidz Crew» führt am 24. September ihre Tanzkünste vor, während eine Woche später prominente Nackte locken.

Im «Internationalen Dokumentarfilmwettbewerb» des Zurich Film Festivals kämpft am 24. September der Streifen «The Rising Sun» erstmals um die Gunst des Publikums. Der Film handelt von acht jungen Tänzern, die als «Roc Kidz Crew» das bürgerliche Leben hinter sich lassen, um alleine von ihrem Können zu leben. Sie ziehen gen Süden und «bereichern die Herzen anderer», so die Beschreibung der Dokumentation. Nach der Vorführung um 18.15 Uhr im Kino Corso zeigen die Mitglieder «Roc Kidz Crew», wa sie draufhaben: Gegen 20 Uhr treten sie live vor dem Kino auf.

Eine Woche später, am 1. Oktober, feiert am selben Ort «Machete» seine hiesige Premiere. Der Streifen ist von den Kritikern positiv aufgenommen worden – und das, obwohl Skandalnudel Lindsay Lohan eine Rolle übernommen hat und jede Menge nackte Haut gezeigt wird. Dementsprechend spät startet der «Machete»-Abend: Erst um 23.30 Uhr geht es los.

«Sennentuntschi» & Co lassen bitten

Deine Meinung