Aktualisiert 15.08.2013 14:29

MundartHeisst das «Bitzgi» bei Ihnen «Güürbsi»?

Gagalari und Co.: Welche lustigen Dialektwörter versteht man nur in Ihrer Gegend? Wir suchen Mundart-Leckerbissen aus der ganzen Schweiz.

von
jro
Das Schweizerdeutsche und seine merkwürdigsten Ausdrücke – teilen Sie Ihre Favoriten mit den Lesern.

Das Schweizerdeutsche und seine merkwürdigsten Ausdrücke – teilen Sie Ihre Favoriten mit den Lesern.

«Humbetzgi» für Ameise, «Münggel» für den Brotanschnitt oder «Trüütli» für den Kuss: Wer in der Schweiz lebt, begegnet vielen obskuren Mundart-Begriffen. Gerade auf dem Land gibt es noch immer eine bunte und lebendige Dialektkultur. Besonders spannend wird es, wenn ein Wort nur in einer Gegend verwendet wird. Dann sorgt man bei manchem Gegenüber für hochgezogene Augenbrauen und ein «Wie bitte?».

Zum Beispiel mit scherzhaften Beleidigungen wie «Löli», «Gaggalari» oder «Galöri» – das Schweizerdeutsche strotzt nur so vor lustigen und seltsamen Wörtern. Sicher kennen auch Sie witzige und unverständliche Dialektausdrücke.

Wie nennen Sie das Überbleibsel des gegessenen Apfels? In St. Gallen sagt man dazu «Bitzgi», im Aargau hingegen «Güürbsi». Beides würde wiederum einem Glarner nicht in den Sinn kommen – dort kennt man den Apfelrest als «Gütschi». Und in einigen Berner Landstrichen spricht man vom «Gigetschi».

Testen Sie Ihr Dialekt-Wissen im Quiz. Und was kommt Ihnen Lustiges über die Lippen? Teilen Sie Ihre Mundart-Favoriten mit den Lesern und schreiben Sie sie in das Kommentarfeld!

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.