Frau gerettet: «Held von Basel» zu Gast bei Comedian Kaya Yanar

Aktualisiert

Frau gerettet«Held von Basel» zu Gast bei Comedian Kaya Yanar

Ramadan Ziberi (36) rettete im Kleinbasel einer Frau das Leben, als sie aus einem Fenster sprang. Nun war er bei Kaya Yanar zu Gast in der Show.

von
Chris Stoecklin
1 / 6
Comedian Kaya Yanar begrüsst Ramadan Ziberi (36) aus Basel in seiner Show «Gehts noch?! Kayas Woche».

Comedian Kaya Yanar begrüsst Ramadan Ziberi (36) aus Basel in seiner Show «Gehts noch?! Kayas Woche».

Screenshot RTL
Ziberi erzählt Kaya Yanar wie diese schicksalshafte Nacht in der Hammerstrasse in Basel über die Bühne ging.

Ziberi erzählt Kaya Yanar wie diese schicksalshafte Nacht in der Hammerstrasse in Basel über die Bühne ging.

Screenshot RTL
Wie er von seinem Sitzplatz aus das Drama um die Frau gehört und gesehen hat. Als sie sich aus rund acht Metern aus dem Fenster stürzte...

Wie er von seinem Sitzplatz aus das Drama um die Frau gehört und gesehen hat. Als sie sich aus rund acht Metern aus dem Fenster stürzte...

«Zuerst dachte ich, es sei ein Witz», sagt Ramadan Ziberi (36). Der gebürtige Albaner glaubte seiner Sekretärin nämlich kein Wort, als diese ihm zu verstehen geben wollte, dass der Comedian Kaya Yanar ihn zu sich in die Show einladen wollte. «Ich hätte nie gedacht, dass sowas passieren könnte», so Ziberi. Am Sonntag, 12. April sass er in einem Strassencafé an der Hammerstrasse, als sich das Drama um die lebensmüde Frau abspielte. Er reagierte blitzschnell und konnte die aus acht Meter springende Frau auffangen.

Bereits am Freitag wurde sein Auftritt auf RTL ausgestrahlt. Am Tag zuvor war er mit dem Auto nach Köln gefahren. Kurz nach seiner Ankunft begannen die Dreharbeiten. «Ich wurde kurz instruiert. Geprobt haben wir nicht», sagt Ziberi.

Als «Held der Woche» durfte Ziberi nun seine Geschichte – die 20 Minuten letzte Woche publik gemacht hatte – vor einem Millionenpublikum erzählen und sogar nachstellen. Anstelle einer echten Frau musste er dieses Mal aber nur eine Gummipuppe auffangen (Teil 2 ab Minute 7:30). Auch wenn die Ernsthaftigkeit des effektiven Vorfalls ein bisschen ins Lächerliche gezogen wurde, betonte Kaya Yanar ganz explizit: «Ramadan, für mich bist du ein Held!»

Positive Reaktionen

Bereits am Freitag war der 36-Jährige wieder zuhause in Basel. Zusammen mit seiner Familie schaute er sich seinen Auftritt im Fernsehen an. Die Reaktionen darauf waren sehr positiv. «Unglaublich viele Leute haben sich bei mir gemeldet», sagt Ziberi. Er sei wahnsinnig dankbar für die Anerkennung.

Auch in seinem Heimatland Albanien ist Ziberi bereits ein Medienstar. Zahlreiche Medien berichteten dort über seine Heldentat vom vorletzten Sonntag. Und es hört nicht auf: Ein albanischer Fernsehsender aus dem Kanton Solothurn würde sich auch gerne mit Ziberi treffen.

Deine Meinung