Terror in Paris: Held warf sich vor Frau und wehrte die Kugeln ab
Aktualisiert

Terror in ParisHeld warf sich vor Frau und wehrte die Kugeln ab

Ludovic «Ludo» Boumbas war Gast an einem Geburtstagsfest, als Attentäter das Feuer eröffneten. Er reagierte heldenhaft – und bezahlte seinen Einsatz mit dem Leben.

von
nsa
Frankreich verehrt Ludovic «Ludo» Boumbas als Helden: Der 40-Jährige opferte sein Leben, um eine Frau vor den Attentätern zu retten.

Frankreich verehrt Ludovic «Ludo» Boumbas als Helden: Der 40-Jährige opferte sein Leben, um eine Frau vor den Attentätern zu retten.

Ein 40-jähriger Kongolese hat in Paris sein Leben geopfert. Jetzt wird er als Held verehrt. Ludovic Boumbas, den alle nur Ludo nannten, warf sich laut der Aussage eines Freundes den Kugeln entgegen, als Terroristen vergangenen Freitag auf die Bar La Belle Equipe feuerten. Damit rettete er das Leben einer jungen Frau.

«Die Frau wurde ebenfalls angeschossen», sagt der Freund, «sie überlebte aber und ist jetzt im Spital.» Die Frau gehört damit zu den rund 90 Menschen, die nach den Anschlägen hospitalisiert wurden. Boumbas sei ein guter Mensch gewesen, der das Reisen und die Menschen liebte, sagt sein Freund weiter. «Libération» berichtet zudem, dass der Kongolese, der als Lieferfahrer für Fedex arbeitete, Blumen liebte und Stammgast im Floristengeschäft in seiner Strasse war.

In der Bar feierte die 35-jährige Kellnerin Houda Saadi aus Tunesien vergangenen Freitag gerade ihren Geburtstag, als Terroristen das Feuer eröffneten. Mindestens 19 Menschen starben – unter anderem auch Saadi. Zum Zustand der jungen Frau, deren Leben Boumbas gerettet haben soll, ist nichts Weiteres bekannt. Bei den schwersten Anschlägen, die Frankreich je gesehen hat, starben letzte Woche in Frankreich 129 Menschen.

«Er ist ein Held», schreibt Twitter-User @DOCoker

Deine Meinung