Aktualisiert

HeroFestHelden, Games à gogo und 70'000 Fr. Preisgeld

Auf die Besucher des HeroFests in Bern warten Games in Hülle und Fülle, E-Sport-Turniere, Cosplayer und zehn Bühnen: Wir liefern dir einen Überblick.

von
tob
1 / 10
Verkleidet ans HeroFest: Cosplayer stecken oft Hunderte Stunden in ihr Outfit.

Verkleidet ans HeroFest: Cosplayer stecken oft Hunderte Stunden in ihr Outfit.

FreshFocus/Urs Lind
Die Kostüme sind liebevoll gemacht.

Die Kostüme sind liebevoll gemacht.

FreshFocus/Urs Lind
Die Frage ist: Wer hat das schönste?

Die Frage ist: Wer hat das schönste?

FreshFocus/Urs Lind

Die zweite Ausgabe des HeroFests hat es in sich: Die Besucher erwartet in den Hallen der Bernexpo über 100 Games zum Zocken, Fantasie-Sport und zehn Bühnen. Das Herofest findet vom 22. bis am 24. November statt.

Cosplay

Ein Highlight sind die verkleideten Besucher. Sie verwandeln sich für den Cosplay-Contest in Superheldinnen, Film- oder Gamefiguren. Die Fans stecken oft Hunderte Stunden Arbeit in ihre Kostüme. Bewertet werden sie von einer Jury. Beim Cosplay-Catwalk steht der Spass im Vordergrund.

Hero League

Die Finalteilnehmer für die Swisscom Hero League stehen fest. Am HeroFest messen sich die E-Sportler in verschiedenen Disziplinen: «Clash Royale», «Hearthstone» und «CS: GO». Am Sonntag treffen dann die «League of Legends»-Teams PostFinance Helix und Silentgaming aufeinander. Beim letzten Liga-Final im Mai gewann das Team Helix 2:0 und holte sich damit den Pokal. Wird es in der zweiten Saison eine Überraschung geben? 20 Minuten überträgt alle Spiele der E-Sport-Bühne live. Total wird am HeroFest ein Preisgeld von 70'000 Franken ausgeschüttet. Hier kannst du Tickets für die Messe gewinnen.

Schweizer Games

Druiden, jurassische Wälder und gallische Mythen: Das rasante Action-Game «Helvetii» wurde vom Team KwaKwa aus Lausanne entwickelt. Am HeroFest kann der Titel, der Ende nächstes Jahr erscheint, angespielt werden. Mehr als 50 weitere Schweizer Games warten darauf, entdeckt zu werden. Hinzu kommen zahlreiche internationale Produktionen. Mit «Dragon Ball Z: Kakarot» gibt es eine weitere Premiere in Bern. Das Spiel erscheint offiziell am 17. Januar 2020.

Das erwartet dich am HeroFest 2019

Games in Hülle und Fülle, E-Sport-Turniere, Cosplayer und 10 Bühnen: Das alles gibt es am HeroFest in Bern.
(Video: MYI)

Das erwartet dich am HeroFest. (Video: Bernexpo)

Achtung, fertig Ballenstapeln!

Zündschlüssel umgedreht! Auf dieser Bühne sind Claas, Trelleborg und John Deere die Stars. Die Landwirtschaftshersteller sind nämlich Teil des «Farming Simulators». Am HeroFest karren die E-Sport-Teams mit ihren Traktoren über virtuelle Felder und versuchen dabei – so schnell wie möglich – Heuballen zu stapeln. Den Gewinnern winken 13'000 Franken. Das Turnier findet auf der «Farming Simulator»-Bühne statt.

Quidditch

Schnell geht es auf dem Spielfeld zu: Jäger, Treiber, Sucher, Hüter und das Ziel, den Schnatz zu fangen. So lässt sich Quidditch erklären. Wer jetzt nur Kauderwelsch versteht, der kann am HeroFest mehr zum Fantasie-Sport aus dem «Harry Potter»-Universum erfahren. Die Mitglieder des Schweizerischen Quidditchverbands und die Spieler des Berner Teams Boggarts zeigen, wie es geht.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.