Aktualisiert 28.12.2018 09:09

Tsunami in IndonesienHelfer retten Schildkröten aus Abfall-Berg

Nach einem Vulkanausbruch ist ohne Vorwarnung eine Flutwelle über Indonesiens Küstenregionen und Touristenstrände hereingebrochen. Die News zur Katastrophe im Ticker.

von
roy
1 / 29
Der Vulkan Anak Krakatoa hat bei der Eruption mehr als zwei Drittel seiner Höhe eingebüsst.

Der Vulkan Anak Krakatoa hat bei der Eruption mehr als zwei Drittel seiner Höhe eingebüsst.

AFP/str
Der ursprünglich 338 Meter hohe Berg misst demnach nur noch 110 Meter, seine Spitze war vom Beobachtungsposten aus nicht mehr zu sehen.

Der ursprünglich 338 Meter hohe Berg misst demnach nur noch 110 Meter, seine Spitze war vom Beobachtungsposten aus nicht mehr zu sehen.

AFP/Handout
Die Vulkanbehörde schätzt, dass der Vulkan zwischen 150 und 180 Millionen Kubikmeter an Masse verlor, als grosse Mengen an Gestein, Lava und Geröll nach einer Reihe von Eruptionen ins Meer stürzten.

Die Vulkanbehörde schätzt, dass der Vulkan zwischen 150 und 180 Millionen Kubikmeter an Masse verlor, als grosse Mengen an Gestein, Lava und Geröll nach einer Reihe von Eruptionen ins Meer stürzten.

AFP/Nurul Hidayat

(roy/sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.