Bei Polizeiübung: Heli-Crash über Berlin – ein Toter

Aktualisiert

Bei PolizeiübungHeli-Crash über Berlin – ein Toter

Drama über dem Berliner Olympiastadion: Bei einer Polizei-Grossübung sind zwei Helikopter zusammengestossen. Ein Beamter kam dabei ums Leben.

von
jam

Einen Toten sowie drei Verletzte forderte ein Zusammenstoss von zwei Helikoptern über dem Berliner Olympiastadion am Donnerstagmorgen. Die beiden Hubschrauber seien in niedriger Höhe miteinander kollidiert, meldet die «Berliner Zeitung». Einer der Piloten kam dabei ums Leben, mehrere Personen wurden nach Angaben der Feuerwehr verletzt, zwei davon schwer.

Der Unfall ereignete sich, als die Bundespolizei eine Grossübung über dem Berliner Maifeld beim Olympiastadion durchführte. Offenbar wollten die Polizisten das Vorgehen gegen randalierende Fussballfans trainieren. Bei der Übung waren nach Angaben der Bundespolizei rund 580 Polizisten im Einsatz. Wie die «Süddeutsche Zeitung» berichtet, soll sich der Unfall bei der Landung der beiden Helikopter vom Typ Puma ereignet haben: Dabei seien abgebrochene Rotorblätter für die Verletzten verantwortlich.

Auf n-tv berichtet ein Augenzeuge: «Drei Helikopter waren in der Luft. Es war ein richtiges Schneegestöber, plötzlich hörte man einen Knall und jemand schrie ‹Alle auf den Boden›. Dann war überall Blut. Neben mir war eine riesige Blutpfütze.»

Offenbar ist einer der Helis auf einem anderen gelandet, weil der Pilot durch den aufgewirbelten Schnee in seiner Sicht behindert war, wie die «Berliner Zeitung» zu berichten weiss.

Übung war lange geplant

Der deutsche Innenminister Hans-Peter Friedrich und Berlins Innensenator Frank Henkel begaben sich zur Unglücksstelle. Friedrich zeigte sich tief betroffen und brachte seine Anteilnahme zum Ausdruck. Die Untersuchungen des Unfallhergangs hätten begonnen.

Nach Angaben der Gewerkschaft der Polizei (GdP) war die Übung seit längerem geplant. «Unser Mitgefühl und unsere Anteilnahme gilt den Hinterbliebenen des verstorbenen Beamten», erklärte GdP-Chef Bernhard Witthaut.

Deine Meinung