WEF 2009: Helikopter dringt in Wef-Luftraum ein
Aktualisiert

WEF 2009Helikopter dringt in Wef-Luftraum ein

Der Luftraum rund um das Weltwirtschaftsforum in Davos ist ein zweites Mal verletzt worden. Ein Helikopter aus Tirol missachtete die zeitlich begrenzte Flugverbotszone über Vorarlberg.

Das österreichische Bundesheer schickte zwei Helikopter los und zwang die Maschine zur Landung auf dem Flugplatz Hohenems. Bereits am Donnerstag war im Raum Ischgl (Tirol) ein Helikopter geortet worden, der ohne Fluggenehmigung in der Flugverbotszone unterwegs war. Beide Piloten erwartet eine Verwaltungsstrafe.

Das österreichische Militär unterstützt wie bereits in den vergangenen Jahren die Schweizer Luftstreitkräfte bei der Überwachung des Luftraums rund um das WEF. In Vorarlberg sind dazu rund 250 Mann im Einsatz, weitere 30 Mann in Tirol.

(sda)

Deine Meinung