Helikopter kippt bei Landung
Aktualisiert

Helikopter kippt bei Landung

Ein Helikopter ist heute Morgen beim Landeanflug im zürcherischen Thalheim an der Thur umgekippt. Verletzt wurde niemand.

Der Helikopter des Typs «Schweizer 333» hatte nach einem Übungsflug auf freiem Feld kurz nach 09.30 Uhr zwischen dem Dorf Thalheim und der Thur zur Landung angesetzt, wie die Polizei schreibt. Dabei sei die Maschine nach links umgekippt. Der 54-jährige Pilot und sein 44-jähriger Copilot seien unverletzt geblieben. Am Helikopter sei jedoch grosser Sachschaden entstanden. Unter anderem seien die Glasfront des Cockpits eingedrückt und die Rotorblätter massiv verbogen worden. Für den Abtransport des beschädigten Helikopters wurde ein Lastwagen eingesetzt. Die näheren Umstände des Flugunfalls werden durch das Büro für Flugunfalluntersuchungen abgeklärt. Die Kantonspolizei Zürich erstellt einen Rapport an die Bundesanwaltschaft. (dapd)

Deine Meinung