Berner Oberland: Helikopter-Pilot will totes Rind holen, fliegt in Kabel und stürzt ab 

Publiziert

Berner OberlandHelikopter-Pilot will totes Rind holen, fliegt in Kabel und stürzt ab 

Ein Helikopter stürzte am Samstagvormittag beim Wiriehorn ab. Laut der Kantonspolizei Bern wurden die beiden Insassen verletzt.

von
Zoé Stoller
1 / 2
Ein Helikopter ist am Samstagmorgen im Berner Oberland beim Wiriehorn abgestürzt.

Ein Helikopter ist am Samstagmorgen im Berner Oberland beim Wiriehorn abgestürzt.

Screenshot Webcam/wiriehorn.ch
Zwei Personen wurden dabei schwer verletzt. Sie wurden mit der Rega ins Spital geflogen. Der Pilot befindet sich in kritischem Zustand.

Zwei Personen wurden dabei schwer verletzt. Sie wurden mit der Rega ins Spital geflogen. Der Pilot befindet sich in kritischem Zustand.

Screenshot/Google Maps

Beim Wiriehorn ist am Samstagmorgen ein ziviler Helikopter verunfallt. Als der Pilot rund 200 Meter oberhalb der Underi Heitere manövrieren wollten, kollidierte er mit einem Kabel und stürzte ab. Der Co-Pilot konnte sich nach dem Absturz aus dem Helikopter retten, der zu brennen begann. Drittpersonen eilten den beiden Insassen zur Hilfe.

Zahlreiche Einsatzkräfte waren vor Ort. Der 49-jährige Pilot wurde schwer verletzt und in kritischem Zustand mit der Rega ins Spital geflogen. Der 26-jährige Flughelfer – ebenfalls verletzt – wurde nach einer Erstversorgung mit einem zweiten Helikopter der Rega ins Spital gebracht.

Die beiden Verunfallten waren dabei gewesen, ein verstorbenes Rind auf einer Alp abholen. Sie setzten kurz vor dem Sturz einen weiteren Flughelfer am Boden ab. Dieser blieb unverletzt.

Die Ermittlungen zum Unfall laufen weiterhin und fallen in die Zuständigkeit der Bundesanwaltschaft.

Deine Meinung