Hello Kitty wird Fernsehstar
Aktualisiert

Hello Kitty wird Fernsehstar

Das wohl erfolgreichste Kätzchen der Welt bekommt eine eigene TV-Serie, die in 15 Ländern ausgestrahlt werden soll.

Alles begann 1974 mit einem kleinen Geldbeutel in Japan, der mit einem Comic-Kätzchen verziert war. Unterdessen ist die Figur von Hello Kitty ein globales Phänomen: 50'000 verschiedene Produkte werden in 60 Nationen zum Kauf angeboten. Nun enthüllte die Firma Sanrio, dass mit «Hello Kitty, Stamp Village» eine 26-teilige TV-Serie noch in diesem Monat abgeschlossen werden wird, wie der chinesische Newsdienst xinhuanet.com am 22. Februar 2006 berichtet.

Der Sprecher der Firma: «Das Ziel ist der Weltmarkt. Es wird deshalb einfach sein, das Format in andere Sprachen zu übersetzen.» Die Serie werde in 15 Ländern in Asien, Europa und den USA ausgestrahlt, heisst es weiter. Neben Hello Kitty werden auch andere Sanrio-Figuren wie das Häschen mit der roten Kappe, My Melody und der böse Pinguin Bad Badtz-Maru zu sehen sein. Die Filme werden traditionell hergestellt: Hello Kitty wird wie «Wallace and Gromit» aus Knetmasse gefertigt. Die Produktionskosten sollen 1,36 Millionen Dollar betragen.

Deine Meinung