1 Minute, 8 Verletzte: «Hells Angels» verprügeln «Outlaws»
Aktualisiert

1 Minute, 8 Verletzte«Hells Angels» verprügeln «Outlaws»

Mit Schlagringen und Reizstoffsprays sind Mitglieder der beiden verfeindeten Biker-Gangs in Baden aufeinander losgegangen. Der Angriff ging vermutlich von den «Hells Angels» aus.

Bei einer Schlägerei zwischen den beiden verfeindeten Motorradclubs «Outlaws» und «Hells Angels» sind am Donnerstag in Baden AG acht Personen verletzt worden. Bei einem 46-jährigen Schweizer besteht der Verdacht auf Schädelbruch.

Die ungefähr zehn Angreifer sollen Schlagringe und Reizstoffspray eingesetzt haben, teilte die Aargauer Kantonspolizei am Freitag mit. Der Übergriff habe kaum eine Minute gedauert. Die Schlägerei ereignete sich vor einem Pub in der Badener Innenstadt.

Strafuntersuchung eingeleitet

Mehrere Patrouillen der Stadt- und Kantonspolizei trafen nur noch die verletzten «Outlaws» an. Die Staatsanwaltschaft Baden hat eine Strafuntersuchung eröffnet. Die beiden Motorradclubs gerieten bereits früher im Aargau aneinander.

So kam es im Juni 2010 in Ehrendingen AG zu einer Schiesserei. Die «Outlaws» und die «Hells Angels» gaben sich dafür gegenseitig die Schuld. Hintergrund war vermutlich, dass in Ehrendingen der Schweizer Ableger der «Outlaws» gegründet werden sollte.

(sda)

Deine Meinung