Trotz Millionengewinn - Helvetia streicht 140 Jobs in der Schweiz bis Ende 2022
Publiziert

Trotz MillionengewinnHelvetia streicht 140 Jobs in der Schweiz bis Ende 2022

Die Versicherung schreibt im ersten Halbjahr 2021 einen Gewinn von über 260 Millionen Franken. Trotzdem sollen 140 Stellen in den nächsten Jahren gestrichen werden.

von
Barbara Scherer
1 / 7
Die Versicherung Helvetia erholt sich vom Pandemie-Jahr. 

Die Versicherung Helvetia erholt sich vom Pandemie-Jahr.

20min/Michael Scherrer
Im ersten Halbjahr 2021 schreibt Helvetia einen Gewinn von über 260 Millionen Franken.

Im ersten Halbjahr 2021 schreibt Helvetia einen Gewinn von über 260 Millionen Franken.

Helvetia
2020 machte die Versicherung noch einen Verlust von rund 19 Millionen Franken.

2020 machte die Versicherung noch einen Verlust von rund 19 Millionen Franken.

20min/Michael Scherrer

Darum gehts

  • Helvetia schreibt im ersten Halbjahr einen Gewinn von über 260 Millionen Franken.

  • Trotzdem will die Versicherungsgruppe bis 2025 pro Jahr 100 Millionen Franken sparen.

  • Dafür sollen unter anderem 140 Jobs in der Schweiz gestrichen werden.

Helvetia erholt sich von der Corona-Krise: Im ersten Halbjahr 2021 schreibt die Versicherung einen Gewinn von 262,4 Millionen Franken. 2020 hat die Gruppe noch einen Verlust von 16,9 Millionen Franken gemacht, wie die Versicherung in einer Medienmitteilung schreibt.

Das diesjährige positive Wachstum sei unter anderem der zugekauften spanischen Versicherung Caser zu verdanken: Der Gesundheitsdienstleister brachte der Helvetia 32,1 Millionen Franken. Trotz Gewinn will die Versicherung aber bis 2025 Kosten von 100 Millionen Franken jährlich sparen.

Gespart werde hauptsächlich durch eine Begrenzung der Sachkosten. Doch das reicht nicht: Bis Ende 2022 müssen zudem 140 Stellen in der Schweiz abgebaut werden, wie «Inside Paradeplatz» schreibt. Wenn möglich, solle das über natürliche Fluktuation, Pensionierungen und reduzierte Stellennachbesetzung geschehen, wie ein Sprecher gegenüber dem Finanzportal sagt.

Noch lasse sich nicht beziffern, wie viele Arbeitgeberkündigungen es geben werde, heisst es weiter. Doch gemäss Quellen von «Inside Paradeplatz» wurden bereits erste Kündigungen ausgesprochen. Diese träfen auch Mitarbeitende über 50 Jahre, die ihr ganzes Berufsleben bei der Helvetia verbracht hätten.

3500 Mitarbeitende schweizweit

Helvetia ist eine weltweit tätige Schweizer Versicherungsgruppe. Der Hauptsitz befindet sich in St. Gallen. International beschäftigt die Versicherung 11’500 Mitarbeitende und bedient eine Kundschaft von mehr als sieben Millionen. In der Schweiz beschäftigt Helvetia rund 3500 Mitarbeitende und versorgt 1,3 Millionen Kundinnen und Kunden.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

40 Kommentare