Henin als Spielerin des Jahres ausgezeichnet

Aktualisiert

Henin als Spielerin des Jahres ausgezeichnet

Analog zu Roger Federer bei den Männern ist Justine Henin die Spielerin des Jahres 2007. Die Trophäe wurde der Belgierin am Rande des Turniers von Miami übergeben.

Henin, die ebenso wie Federer auch Weltsportlerin des Jahres wurde, verdiente sich die zweite Auszeichnung nach 2003 mit 10 Turniersiegen bei 14 bestrittenen Events, inklusive der Major-Titel beim French und US Open sowie beim Masters in Madrid. Zudem war sie die erste Spielerin, die in einem Kalenderjahr mehr als 5 Millionen US-Dollar Preisgeld einspielte.

Zu zwei Auszeichnungen kam Ana Ivanovic. Die Weltranglisten-Zweite aus Serbien wurde zur am meisten verbesserten und zur sportlichsten Spielerin gewählt.

WTA-Auszeichnungen für das Jahr 2007. Beste Spielerin: Justine Henin (Be). -- Doppel: Cara Black/Liezel Huber (Sim/SA). -- Am meisten verbessert: Ana Ivanovic (Ser). -- Newcomer: Agnes Szavay (Un). -- Sportlichkeit: Ivanovic. -- Player Service (von den Spielerinnen vergeben für Aktivitäten neben dem Platz und Karitatives): Huber.

(si)

Deine Meinung